Asiatische Kokosmilch Mais Suppe

Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_1

Als Kind war ich mit meinen Eltern regelmäßig beim Asiaten um die Ecke. Mein kleiner Winnie Puuh aus Plüsch durfte dabei niemals fehlen. Ist doch klar, oder? Während ich auf meine gebratenen Nudeln wartete, durfte ich immer die hauseigenen Fische mit Reis füttern und schaute ihnen begeistert zu, wie sie mit ihren Mäulern nach den Reiskörnern schnappten. Auch wenn diese Besuche schon bestimmt 15 Jahre her sind, erinnert sich der nette Restaurant-Besitzer noch heute an mich und natürlich Puuh.

Eins meiner liebsten Gerichte auf der Speisekarte war eine Maissuppe. Vor einigen Tagen hatte ich einen Mordsappetit auf genau dieses Süppchen und schon stand ich in der Küche und habe den Kochlöffel geschwungen. Die Suppe auf den Bildern schmeckt zwar ganz anders als die aus meiner Erinnerung, aber nicht weniger lecker.

Übrigens, eine weitere Suppe aus meiner Kindheit und das Rezept dafür findet ihr hier.

Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_2

Man nehme

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 mittelgroße Möhrchen
  • 1 kleines Stück Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Chili-Schote
  • 2 Dosen Mais + etwas für die Deko
  • 1 Dose Kokosmilch (die fettreduzierte Sorte schmeckt übrigens auch richtig gut)
  • je nach Geschmack Tabasco
  • frische Petersilie zum Garnieren


Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_3

So wird's gemacht

  1. Das Gemüse sehr klein schneiden und für etwa 15 Minuten in Gemüsebrühe kochen.
  2. Anschließend alles je nach Geschmack fein pürieren.
  3. Die Kokosmilch hinzufügen und alles gut abschmecken. Zum Schluss garniert ihr die Suppe mit dem restlichen Mais, etwas Petersilie und ein paar Chili-Scheibchen.

Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_4

Und nun könnt ihr euch das Süppchen schmecken lassen und so wie ich in Erinnerungen schwelgen. Habt ich auch Gerichte aus eurer Kindheit, die euch heute auch noch das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

10 Kommentare

  1. Mmmh, das sieht aber lecker aus. Bin ein großer Mais Fan, hab ihn aber noch nie in einer Suppe gegessen und dein Rezept klingt seeehr verlockend 😉
    Liebste Grüße
    Lea

  2. Ich liebe Puuh! Schon immer. Und die Suppe hat ja mal die perfekte Farbe <3

  3. Wow klingt das lecker und dann auch noch schön gelb 🙂 Das Rezept muss ich mir direkt merken 🙂

  4. Die hört sich ja echt lecker an! Ich hab noch nie eine Maissuppe gegessen, muss sich aber wohl ändern 🙂
    Deine Kindheitsgeschichte finde ich total süß!
    Ich hab da auch so etwas aus meiner Kindheit, was ich einfach nicht nachgemacht bekomme. Das waren Nougatschnitten, aber die geheime Zutat scheint mir noch zu fehlen 😀

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

  5. mhmm sieht die lecker aus!! und was für eine tolle farbe <3
    liebe grüße
    laura & nora

  6. Alter Falter, das sieht mal super lecker aus!
    Und die Bilder sind wunderschön.
    hört sich nicht mal soo aufwändig an ;D
    Liebe Grüße
    Mai von Monpipit.de

    xox

  7. Ich glaub ich hab grad meinen neuen Lieblingsblog gefunden!! Essen und dazu so schön bildhaft erklärt. Ich bin jetzt schon ein Fan 🙂

    rosso-ciliegia.webnode.com

  8. das sieht ja mal mega lecker aus, mal wieder… 🙂 Ich bin immer neidisch wenn ich diese ganzen leckeren Gerichte auf deinem blog sehe… Ich wünschte, ich hätte auch die Geduld, so tolle Sachen zu kochen.. 😉
    Liebe Grüße
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

  9. Die Suppe sieht SO gut aus, dass ich sie demnächst unbedingt mal nachkochen muss. 🙂

  10. Yummy ich mag Suppe mit leichtem Cocos-Geschmack. Ich habe auch schon eine Kürbissuppe schon mit Cocosmilch legiert und es ist ein lecker Topping wie ich finde.
    Ich denke, dass ich auch dein Rezept mal probieren muss.

    xoxo Bibi F.ashionable

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*