Fühl dich wie ein Kaiser: Burger zum Frühstück

Sonntag ist Frühstückstag. Ich habe heute ausgeschlafen und dann gemütlich in den Tag gestartet. Unter der Woche frühstücke ich häufig nur kurz und für mehr als ein Toast reicht es meistens nicht. Am Wochenende nehme ich mir allerdings gerne die Zeit und zelebriere das Frühstück. Mein Tipp: leckere Frühstücksburger.

Ich persönlich mag mein Frühstück lieber herzhaft. Marmelade, Schokoladencreme und Honig finden nur selten einen Platz auf meinen Teller. Auch wenn alle anderen Mahlzeit aus reiner Schokolade bestehen könnten, beim Frühstück sind süße Aufstriche keine häufigen Gäste. Das war schon immer so. Ein Käsebrot hatte für mich auch schon als Kind eine größere Anziehungskraft als ein Brötchen mit Erdbeermarmelade. Honig gehört für mich in den Tee und Marmelade und Schokoaufstrich passen am besten zu Waffeln und Crèpes. Meine heutige Frühstücksidee für euch ist deshalb herzhaft-würzig. Denn Burger kann man problemlos auch schon am Morgen essen. Wie verrate ich euch jetzt.

IMG_0623

Ingredients

  • 2 Toastibrötchen
  • 1 kleines Stück Gurke
  • 1 große Tomate
  • Salatblätter
  • Kräuterfrischkäse
  • 2 Scheibe Käse
  • Balsamicoessig
  • 1 Ei
  • Butter, Pfeffer, Salz, Paprikapulver
  • etwas Senf

IMG_0716

Directions

  1. Das Gemüse waschen und mit einem Küchentuch abtropfen. Gurke und Tomate in Scheiben schneiden und das Fruchtfleisch der Tomaten entfernen. (Tipp: Das Fruchtfleisch könnt ihr noch für einen Salat verwenden.)
  2. Eine kleine Pfanne bei niedriger Temperatur erwärmen, etwas Butter und anschließend das Ei dazugeben. Schon jetzt das Ei würzen und etwa vier bis fünf Minuten braten. Das Spiegelei kurz zur Seite stellen.
  3. In der Zwischenzeit gebt ihr die Toastis in den Toaster und röstet sie goldbraun. Kurz abkühlen lassen und dann eine Brötchenhälfte mit Kräuterfrischkäse bestreichen. Nun schichtet ihr die Salatblätter und die Tomaten- und Gurkenscheiben darauf. Zum Abschluss tropft ihr etwas Balsamicoessig darüber und setzt die zweite Hälfte des Brötchens auf. Mit einem Spieß könnt ihr den Frühstücksburger befestigen.
  4. Das zweite Brötchen belegt ihr mit Salat, Käse und Ei. Ein Klecks Senf schmeckt dazu sehr gut. 

Tipp: Die Frühstücksburger lassen sich ganz beliebig individualisieren. Tomate und Camembert schmecken immer gut zusammen. Mit etwas süßem Senf oder Marmelade wird der Burger dann zum Gedicht. Wer es lieber etwas Italienischer mag: Wie wäre ein Brötchen mit der Kombination Mozzarella, getrocknete Tomaten, Basilikum und Oliven? 

Print Friendly, PDF & Email

IMG_0679a

Woher ist was?

Tischläufer: Depot
Strohhalt, Spießer: Tiger
Stoffserviette, Wasserglas, kleine Vase: Ikea

Wie gestaltet ihr euer Frühstück? Seid ihr eher von der süßen Fraktion oder darf es bei euch auch ruhig etwas Herzhafter sein. Verratet mir gerne in den Kommentaren die Geheimrezepte für euer perfektes Frühstück. 

Liebste Grüße
eure Anne ♡

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*