Escape Game im Schnapsladen

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich mag Gesellschaftsspiele. Egal ob Monopoly, Rummikub oder Nobody is perfect – bei einem gemütlichen Spieleabend bin ich definitiv gerne dabei. Während unseres Urlaubs in Vietnam haben wir abends stundenlang auf dem Balkon zu viert „Dumm gelaufen!“ und „Phase 10“ gespielt und Wein getrunken. Neben Brett- und Kartenspielen liebe ich seit letztem Jahr auch Live Escape Games. Sie sind ein echtes Erlebnis und machen riesig Spaß. Ich habe mittlerweile schon drei Spiele ausprobiert und könnte mich gar nicht entscheiden, welches mein Favorit ist.

Vor kurzem wurde ich von Escape Berlin zu einem Spiel eingeladen und durfte den Schnapsladen testen. Wer noch nicht weiß, was ein Escape Game eigentlich ist, der sollte sich diesen Artikel auf meinem Blog ansehen. Vor einigen Monaten habe ich bereits das Sherlock Holmes Spiel von Escape Berlin ausprobiert und darüber berichtet. In dem Blogbeitrag findet ihr auch eine ausführliche Erklärung zu der Idee von Live Escape Games.

Worum geht es beim Schnapsladen? Ihr seid auf der Suche nach dem geheimen Rezept für den weltbekannten „Berliner Tropfen“ und brecht dafür in den berühmtesten Schnapsladen Berlins ein. Keine leichte Aufgabe. Im Team müsst ihr nun versuchen, diverse Aufgaben zu lösen und dabei ist es notwendig, den einen oder anderen Schluck Alkohol zu trinken. Und so viel sei verraten: Der Schnapsladen hält einige Geheimnisse bereit. Übrigens ist die Kulisse einmal ein echter Schnapsladen in Rostock gewesen, der auch in Betrieb war. Der Laden wurde abgebaut, in Berlin wieder hergerichtet und die Getränke nachgefüllt.

Zum Spiel habe ich übrigens meinen Freund sowie Sarah und Gregor vom Blog Alles und Anderes mitgenommen. Und was soll ich sagen: Natürlich haben wir das Spiel innerhalb der vorgegebenen Zeit geschafft und alle Rätsel gelöst. Uns hat der Schnapsladen definitiv Spaß gemacht. Ich habe schon einige Escape Games ausprobiert und muss sagen, dass beim Schnapsladen gefühlt etwas weniger Aufgaben zu lösen waren als bei anderen Spielen. Allerdings ist das in dem Fall gar nicht so dramatisch, denn der Alkohol spielt natürlich auch mit. 😀 Noch ein Tipp am Rande, ihr solltet an dem Tag definitiv lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Hier findet ihr übrigens eine Übersicht mit allen weiteren Spielen von Escape Berlin. Wenn ihr dort seid, solltet ihr unbedingt einen Blick aus dem Fenster werfen.

Noch ein Tipp: Wir waren nach dem Spiel noch bei einem japanischen Restaurant fußläufig vom Escape Game. Im Sakura haben wir sehr lecker gegessen. Das Essen wird dort direkt am Tisch auf einer heißen Stahlplatte (Teppanyaki) zubereitet und das Personal ist ausgesprochen freundlich. Ein echtes Erlebnis und ein schöner Ausklang für unseren tollen Abend.

Habt ihr schon einmal ein Live Escape Game gespielt? Wenn ja, welches könnt ihr empfehlen?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Escape Berlin, die mich zu dem Spiel eingeladen haben. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*