Kartoffel Fenchel Suppe mit Chili

kartoffel_fenchel_suppe_mit_chili_frisch_verliebt_1

Während ich mich in der Weltgeschichte herumtreibe, habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, einige Artikel für euch vorzubereiten. Auf meinem Instagram-Kanal nehme ich euch übrigens nach Vietnam mit. Auf dem Blog geht es wie gewohnt weiter – mit leckeren Rezepten, Berichten und sogar einem DIY. Das heutige Rezepte habe ich schon wahnsinnig lange im Kopf, doch habe ich erst im Februar die Zeit dafür gewunden, um es ausprobieren. Wie ihr der Überschrift entnehmen könnt, dreht sich heute alles um die kleine Knolle namens Fenchel. Ich muss euch gestehen: Ich habe vorher noch niemals mit Fenchel gekocht. Die aromatisch duftende Pflanze kenne ich sonst nur aus dem Teebeutel, wenn ich erkältet bin. Geschmacklich ist der Tee ok, aber sicher nicht meine Lieblingssorte. Nun habe ich mich an frischem Fenchel probiert und heraus kam dabei eine ziemlich gute Kartoffel Fenchel Suppe mit reichlich Chili.

kartoffel_fenchel_suppe_mit_chili_frisch_verliebt_4

Wusstet ihr, dass frischer Fenchel ganz schön viel auf dem Kasten hat? 100 Gramm Fenchel haben nur etwa 30 Kalorien und enthalten sehr viel Kalium, Eisen, Kalzium, Vitamin A und B. Außerdem verstecken sich in Fenchel reichlich ätherische Öle, die die Verdauung unterstützen, den Magen stärken und entzündungshemmend wirken sollen. Allerdings verschwinden die ätherischen Öle beim Kochen. Meine Kartoffel Fenchel Suppe ist somit doch nicht so gesund, wie gehofft, aber trotzdem lecker. Wenn ihr die komplette Wirkung der Fenchelknolle nutzen wollt, solltet ihr das Gemüse lieber roh zum Beispiel in Form eines Salates essen. Das war mir für den Anfang allerdings zu viel des Guten. Heute verrate ich euch erst einmal mein Suppen-Rezept.

Man nehme (2 Portionen)

  • 300 g Kartoffeln
  • 1 große Fenchelknolle
  • 1 bis 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Butter
  • 150 ml trockenen Weißwein
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • Chili-Fäden (Alternative: Chili-Flocken)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat
  • Spritzer frischen Zitronensaft
  • 100 ml Sahne

kartoffel_fenchel_suppe_mit_chili_frisch_verliebt_2

So wird's gemacht

  1. Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Fenchel abwaschen und eventuell gedrückte Stellen abschneiden. Strunke entfernen und das Fenchelgrün beiseitelegen. Fenchel dann in kleine Stücke schneiden.
  2. Lauchzwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.
  3. Das Gemüse in einen Topf mit drei Esslöffel Butter geben und für fünf Minuten anschwitzen. Mit dem Wein und Gemüsebrühe ablöschen. Je nach Geschmack einige Chili-Fäden dazugeben. Ich habe ca. 15 Fäden genommen und die Suppe wird dann angenehm scharf. Die Suppe nun für 25 Minuten köcheln lassen.
  4. Zwei große Esslöffel des gekochten Gemüses aus der Suppe fischen und zur Seite legen. Die restliche Suppe pürieren, durch ein feines Sieb geben und noch einmal kurz aufkochen.
  5. Mit den Gewürzen, Zitronensaft und Sahne abschmecken.
  6. Suppe auf zwei Teller verteilen. Einige Chili-Fäden (oder -Flocken) sowie das gekochte Gemüse und die Lauchringe über der Suppe verteilen.

kartoffel_fenchel_suppe_mit_chili_frisch_verliebt_3

In wenigen Tagen gibt es dann ein zweites Rezept mit Fenchel, das ich für euch entwickelt habe. Ich bin schon gespannt, wie es euch gefallen wird. Nur so viel sei vorab verraten: Es wird italienisch.Bis dahin könnt ihr mir ja verraten, ob ihr schon einmal mit frischem Fenchel gekocht habt und ob euch die kleine Knolle schmeckt.

Eure Anne ♡

1 Kommentare

  1. Pingback: Fenchel Risotto mit gebratenem Fenchel - Frisch Verliebt Blog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*