Mein Video-Dreh für die mealy App

Videodreh_mit_mealy_Frisch_Verliebt (4)

Diesen Beitrag wollte ich schon so lange mit euch teilen, aber bisher hat sich kein passender Platz in meinem Redaktionsplan gefunden – bis heute. Vor einiger Zeit durfte ich gemeinsam mit der mealy App eins meiner Rezepte vor der Kamera nachkochen. Für die unter euch, die mealy noch nicht kennen: mealy ist eine Koch-App für alle, die gerne kochen und neue Rezepte ausprobieren. Die Rezepte stammen alle von Food-Bloggern, was mir natürlich besonders gut gefällt. Und das Beste: Ihr könnt die Zutaten für die Rezepte direkt und bequem online über die App bestellen.

Damit ihr noch ein bisschen mehr über die mealy erfahrt, habe ich Jenny, eine der drei Gründer, einige Fragen gestellt.

mealy-Team (1)

Liebe Jenny, woher kommt deine Begeisterung für Foodblogger-Rezepte?

Jenny: Ich koche einfach extrem gerne und liebe es, neue – auch mal ausgefallene – Rezepte auszuprobieren. Dabei haben mir die Rezepte von Food-Bloggern schon immer sehr gut gefallen, weil sie meist etwas Besonderes haben, zum Beispiel eine neue Kombination von Zutaten – und das ohne gleich super kompliziert zu sein. Und mir gefällt einfach auch, dass man das Gefühl hat, den Rezept-Autor auch ein bisschen zu kennen. Manche Blogger treffen beispielsweise fast mit jedem Rezept meinen Geschmack, da sie scheinbar einen ähnlichen Geschmack wie ich haben.

Welches Konzept steckt hinter mealy?

Mealy ist eine Koch-App, die die vielen tollen Food-Blogger-Rezepte in einer App bündelt und ihren Usern eine fantastische Rezept-Inspiration bietet – auch von unterwegs. Jeder User kann seine Ernährungsweise, wie vegan, paleo oder glutenfrei einstellen und seinen liebsten Food-Bloggern folgen. So erhält jeder eine individuelle Rezept-Inspiration, die perfekt zum eigenen Geschmack passt. Wer mag, kann außerdem alle Zutaten mit wenigen Klicks online bei einem Partner-Supermarkt bestellen – denn mealy erstellt bereits den Warenkorb. Mit mealy spart also jeder sowohl bei der Rezept-Suche als auch beim Einkauf viel Zeit, sodass mehr Zeit zum Kochen und Genießen bleibt.

Videodreh_mit_mealy_Frisch_Verliebt (1)

Wie setzt sich euer Team zusammen?

Am Anfang waren wir zu Dritt – Flo, Tim und ich. Wir haben im Sommer 2015 die Firma gemeinsam gegründet und angefangen, an mealy zu arbeiten. Im Herbst haben wir dann Unterstützung von Felix und Noemi bekommen. Felix designt und optimiert die App und Noemi, die es nun zwar leider wieder in ihre Schweizer Heimat gezogen hat, war bei uns die Ansprechpartnerin für alle Blogger und kümmerte sich auch um Social Media und Marketing.

Welche drei Rezepte aus eurer App kannst du empfehlen?

Mich jetzt für drei Rezepte zu entscheiden, fällt mir wirklich sehr schwer. Ich habe schon so viele nachgekocht und war von allen begeistert. Deinen Couscous-Salat mit paniertem Feta habe ich schon dreimal nachgemacht und sogar mein Bruder hat mich letztens auf das Rezept angesprochen, da er es auch ausprobiert hat und total begeistert war. Auch die Couscous-Bratlinge von Sachen die glücklich machen haben uns beim mealy-Mittagessen alle überzeugt. Das grüne Risotto von Sweet Pie hat es auch schon einige Male in meinen Kochtopf geschafft.

iPhone_horizontal-e1450346827105

An welchen aktuellen Projekten arbeitet ihr aktuell?

Wir wollen gerne sowohl unseren Food-Bloggern als auch unseren App-Usern noch mehr bieten – alle Ideen verraten wir aber noch nicht. Da wir immer auch sehr hilfreiches Feedback von unseren Usern bekommen, versuchen wir auf ihre Wünsche einzugehen. So arbeiten wir zum Beispiel an einer noch besseren Suche und möchten die Rezepte-Inspiration noch individueller machen. Also seid gespannt.

In der Weihnachtszeit habt ihr ein Blogger-Event für Geflüchtete organisiert. mealy ist also nicht nur euer Business, sondern ihr möchtet euch auch sozial engagieren. Wie kam es zu der Idee? 

Jeder von uns im Team wollte sich gerne irgendwie engagieren und bei der Integration der Geflüchteten mithelfen – neben einer Startup-Gründung fehlt einem aber leider an allen Ecken und Enden die Zeit. Deshalb haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, wie wir uns mit unserem Unternehmen engagieren können. Da die Weihnachtszeit vor der Tür stand und mealy eine Food-Blogger-App ist, stand natürlich schnell fest, dass wir ein leckeres Adventsessen organisieren wollten. Wir haben unsere Food-Blogger aus Berlin angeschrieben und waren total begeistert, wie schnell wir 14 Zusagen hatten. Im Anschluss standen die Einladung unserer Gäste und die Suche nach einem passenden Veranstaltungsort bevor. Mit dem FORUM Berufsbildung haben wir einen super Partner gefunden. Zu der Zeit unterstützten sie bereits rund 350 Geflüchtete aus Syrien, Irak, Somalia und anderen Ländern mit Deutschkursen und boten mit der FORUM Factory eine perfekte Location für das Event. Die 14 Food-Blogger investierten viel Zeit und Ideen in die Vorbereitung der weihnachtlichen Köstlichkeiten, wie Lebkuchen-Cupcakes, Stollen Konfekt, Cake Pops und vieles mehr. Mit dabei waren unter anderem die Blogger und Bloggerinnen von Alles und AnderesHerzfutterBiskuitwerkstatt und Mrs Delicious. Das Essen kam einfach super an, es war eine tolle Stimmung und am Ende haben alle gemeinsam gesungen und getanzt.

Videodreh_mit_mealy_Frisch_Verliebt (2)

Die Berliner Startup Szene ist kein einfaches Pflaster für Gründer. Hast du Tipps für Existenzgründer, die noch ganz am Anfang stehen? 

Sucht euch ein gutes Team, das ist das allerwichtigste und dann traut euch einfach. Bei einer Gründung lernt man einfach unglaublich viel, hat sehr viel Verantwortung und arbeitet mit tollen Menschen zusammen. Also unabhängig von einem wirtschaftlichen Erfolg, lohnt es sich immer, es einfach zu versuchen.

Liebe Jenny, vielen Dank für das Interview. Und wie versprochen: Das ist das Ergebnis meines Video-Drehs mit mealy. Der Dreh hat unglaublich viel Spaß gemacht, der Tag war aber auch genauso anstrengend. Normalerweise verstecke ich mich lieber hinter meiner Kamera, doch der Dreh war wirklich ein ganz besonderer Tag und das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Übrigens habe ich dem Team von mealy auch ein kleines Interview gegeben. Dort erfahrt ihr unter anderem, was mir bei meinen Rezepten besonders wichtig ist und warum ich so gerne Gäste zu mir einlade. Das Interview findet ihr hier. Und wenn ihr auch neugierig auf die App geworden seid, dann könnt ihr die mealy App hier für Android oder iOS herunterladen.

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag und freue mich auf euer Feedback zum Video.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*