Schoko-Marzipan-Kuchen

Ehrlich gesagt, bin ich überhaupt kein Fan von Rührkuchen. Meistens sind sie viel zu trocken und langweilig. Und trotzdem gibt es heute auf dem Blog ein Rezept für einen Rührkuchen. Warum? Weil der Schoko-Marzipan-Kuchen wirklich alles andere als trocken und langweilig ist. Im Gegenteil! Der Kuchen ist richtig schön saftig und dank einer Extraportion Schoki und Marzipan ein absolutes Gaumenfeuerwerk.

Der Schoko-Marzipan-Kuchen ist nicht nur geschmacklich richtig lecker, sondern auch optisch macht er richtig was her. Denn der Kuchen wurde in einer Backform im Tannenbaum-Look gebacken. Dank Puderzucker sieht er nun wie ein kleiner Winter-Wunder-Wald aus. Der Schoko-Marzipan-Kuchen macht sich auf eurer nächsten Kaffeetafel am nächsten Advent sicher ganz wunderbar.

Ich habe für euch geschaut, wo ihr die Backform bekommen könnt. Leider ist sie momentan fast überall ausverkauft. Hier gibt es das gute Stück von Nordic Ware aber noch.

Man nehme

  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g braunen Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 5 Eier
  • Mandelaroma
  • 330g Mehl + etwas für die Backform
  • 3 EL Kakao
  • 3 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 50 g Schokotröpfchen
  • 50 g Marzipan
  • Puderzucker

So wird's gemacht

  1. Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  2. Vanillezucker, braunen Zucker, Butter und Mandelaroma cremig rühren.
  3. Die Eier nacheinander zum Teig geben.
  4. Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen und zur Zucker-Butter-Mischung geben. Alles zu einem glatten Teig rühren.
  5. Marzipan in kleine Stückchen schneiden und zusammen mit den Schokotröpfchen zum Teig geben. Umrühren.
  6. Die Backform mit Mehl bestäuben und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Nun wandert der Kuchen für 55 bis 65 Minuten in den Ofen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig gut ist.
  7. Den Kuchen in der Backform auskühlen lassen und dann herausnehmen. Anschließend mit Puderzucker bestreuen.

 
Print Friendly, PDF & Email

Mit diesem Beitrag öffne ich übrigens das 13. Türchen des Blogger-Adventskalenders “Blogging under the Mistletoe”. Gestern hat die liebe Jessica auf ihrem Blog Bimmelbommelei ein Rezept für selbstgemachte Dominosteine geteilt. Morgen ist dann Schnin von Schnin’s Kitchen an der Reihe. Ich bin schon gespannt. Hier findet ihr eine Übersicht aller teilnehmender Blogs:

Ich wünsche euch eine schöne Woche und vergesst nicht, bis Sonntag an meinem Gewinnspiel teilzunehmen und ein großes Adventspaket im Wert von 230 Euro zu gewinnen. Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Eure Anne ♡

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*