Schokoladen Kokos Miniguglhupfe

Gebäck im Miniformat ist doch wirklich etwas Feines. Wir brauchen weder Besteck oder Teller noch sind wir nach einem Stück bereits pappsatt. Kleine Glücklichmacher laden dazu ein, verschiedene Nascherein auszuprobieren und seien wir einmal ehrlich: Kuchen am Stil, Petit Four und kleine Donuts sehen auch entzückend aus.

Für euch habe ich kleine Guglhupfe mit Schokolade und Kokos gebacken – leicht schokoladig mit einem fluffigen Teig und dem gewissen Extra durch eine leichte Kokos-Nuance. Ihr wisst schon: Mit einem Happs, sind die im … .

Schokoladen_Kokos_Miniguglhupfe_Frisch_Verliebt_2

Man nehme

  • 60 g Butter
  • 1 Ei
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Kakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 75 g Schokotröpfchen
  • 60 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • etwas Zuckerstaub aka Puderzucker 

Schokoladen_Kokos_Miniguglhupfe_Frisch_Verliebt

So wird's gemacht

  1. Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Kurz zur Seite stellen.
  2. Alle Zutaten außer das Mehl in eine große Schüssel geben. Das Mehl durch ein Sieb geben und anschließend gut vermischen. Der Teig lässt sich mit einem Spritzbeutel ideal in die Form geben.
  3. Den Teig bis zur Hälfte in die Mini-Guglhupf-Form geben & bei 200 Grad 10 bis 15 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen. Später herausnehmen, mit etwas Puderzucker bestäuben & genießen. Der Teig reicht für etwa 36 Stück. 

Tipp 1: Butter lässt sich ganz einfach in einer Tasse in der Mikrowelle schmelzen. Die Tasse (!) unbedingt abgedeckt für wenige Sekunden in die Mikrowelle stellen.

Tipp 2: Um den Teig in den Spritzbeutel zu füllen, stülpt ihr den Spritzbeutel über einen Messbecher.

Print Friendly, PDF & Email

Schokoladen_Kokos_Miniguglhupfe_Frisch_Verliebt_1

Mein Verhältnis gegenüber Kokos ist schwierig. Eine dezente Brise mag ich gerne, zu viel des Guten kann für mich zum Beispiel die beste Schokolade ruinieren. Die leichte Note in diesem Rezept erinnert mich jedoch an den Sommer, an warme Sonnenstrahlen auf der Haut und das blau glitzernde Meer.

Woher ist was?

Schälchen: Ikea
Stoff: Depot

Fähnchen: DIY aus Zahnstocher und Masking Tape

Backt ihr auch so gerne im Kleinformat und bleibt ihr den Originalgrößen treu? Verratet ihr mir eure liebsten Miniguglhupf-Rezpte? 

Liebste Grüße
eure Anne ♡

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*