Zimt Orangen Weihnachtstrunk

Entgegen des Mottos „Let’s COOK together“ blieben Herd und Ofen für den heutigen Post unbenutzt – wobei etwas Erwärmen zählt vielleicht doch zur Rubrik Kochen. Denn bei Inas letzten Thema für dieses Jahr dreht sich alles um das liebste Zimt-Rezept. Eigentlich futtere ich gerne Zimtsterne und kenne dann nur den Boden der Keksdose als Grenze. Doch da es erst vor kurzem Plätzchen hier auf Frisch Verliebt gab, wollte ich etwas anderes zaubern.

Orangen_Zimt_Weihnachtstrunk_Frisch_Verliebt_1

Momentan ist es bitterkalt in Berlin und plötzlich blinkt in meinem Kopf der Gedanke auf – ähnlich wie diese furchtbaren Lichterketten an manchen Fenstern: ein Heißgetränk mit einem Hauch Weihnachten. Perfekt! Da ich momentan auch wieder von einer fiesen Erkältung heimgesucht werden, sollten auch genügend Vitamine im Trunk enthalten sein, damit ich wenigstens den Rest des Jahres halbwegs gesund überstehe. Und schwupps stand ich in unserer Küche und setze diesen wunderbaren Weihnachtstrunk bestehend aus frischen Orangensaft und der Geheimzutat Zimt auf. Mmmh… wie das duftet. Und weil es so schön aussieht, darf ein Glasrand aus Eiskristallen nicht fehlen – also known as Zuckerrand.

Orangen_Zimt_Weihnachtstrunk_Frisch_Verliebt_4

Man nehme (für 3 bis 4 Gläser)

  • 1 l frisch gepressten Orangensaft
  • 2 EL Honig
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • bei Bedarf etwas Zucker + etwas für die Deko
  • wer mag einen Schuss Wodka
  • 1 Halbe Zitrone
  • ein paar frische Cranberries


Orangen_Zimt_Weihnachtstrunk_Frisch_Verliebt_2

So wird's gemacht

  1. Presst den Saft von mehreren frischen Orangen aus oder nehmt direkt frisch gepressten Saft.
  2. Gießt den Saft in einen großen Topf und erhitzt alles sehr langsam. Der Orangensaft sollte unter keinen Umständen kochen, wir wollen die Vitamine natürlich behalten.
  3. Gebt zwei Esslöffel Honig, zwei Teelöffel Zimt und 1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz dazu (Tipp: Wer mag, gibt noch einen Schuss Wodka dazu) und schmeckt ab. Wenn euch der Weihnachtstrunk noch nicht süß genug ist, dann fügt noch etwas Zucker hinzu. Das kommt ganz auf euren Geschmack und die natürliche Süße der Orangen an.
  4. Nehmt eine aufgeschnittene Zitrone undgeht mit dem Fruchtfleisch leicht über die obere Kante eures Glases. Danach steckt ihr das Glas kopfüber in etwas Zucker und lasst alles trocknen. Schon habt ihr einen hübschen Zuckerrand, der an Eiskristalle erinnert. Für einen farblichen Akzent spießt ihr ein paar frische Cranberries auf einen Holzspieß uns steckt ihn in das Glas.Orangen_Zimt_Weihnachtstrunk_Frisch_Verliebt_3

 

Das ist nun der letzte „Let’s cook together“-Post für 2014. Ina lässt sich bestimmt auch für das nächste Jahr einige fantastische Ideen einfallen. Vorab gibt es von mir aber erst einmal eine kleine Zusammenfassung. Denn wie ihr seht, war ich wirklich jeden Monat dabei. Juhu! Das nennt man mal konsequent. Klickt euch gerne durch das ein oder andere Rezept – dafür sind sie ja da. Mein liebstes Rezept sind übrigens die Brombeeren Pudding Törtchen.

Seid ihr im Dezember auch wieder bei „Let’s cook together“ dabei? Wie oft habt ihr 2014 an Inas Bloggerprojekt teilgenommen? Schickt mir unbedingt eure Rezepte oder Links zum Post. Ich schaue mir nur allzu gerne euren Zimt-Zauber an.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

18 Kommentare

  1. Huhu Anne,
    die Idee gefällt mir, Obwohl ich mit Orangen immer Weihnachten und Winterzeit verbinde wäre ich nie auf die Idee gekommen, Orangensaft mit Lebkuchen Gewürz zu mixen. Aber es passt ja perfekt 🙂 Ich hab es leider nicht bei allen Themen geschafft mitzumachen – aber diesmal hat es zum Glück geklappt 🙂
    Hab noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Kimi

  2. Oh eine tolle Idee! Ich kannte bisher nur heißen Apfelsaft mit Gewürzen, aber mit O-Saft klingt das auch sehr lecker 🙂 Und Zimt ist immer gut 😀

    Deine Fotos gefallen mir übrigens auch sehr sehr gut; einen schönen Blog hast du 🙂

    Liebe Grüße ♥

  3. Liebe Anne,
    ein tolles Rezept- das werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Danke dafür!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  4. Hallo Anne,
    das ist ja mal eine coole Idee! Ich trinke im Moment frisch gepressten O-Saft in der Früh, da werde ich jetzt mal umdisponieren, mir ein Schüßchen Wodka mit den Vitaminen gönnen und das Safttrinken auf den Abend verlegen (kommt glaube ich nicht so gut, mit ner Alkoholfahne in der Früh 🙂 )
    Liebe Grüße,
    Sandra

  5. Über deine Let's cook together Beiträge habe ich deinen Blog erst gefunden und mich gleich verliebt. Frisch verliebt sozusagen (das Wortspiel hat sich einfach angeboten 🙂
    Deinen Orangen-Zimt Drink verwende ich heute als Motivation schnell mit den Hausarbeiten fertig zu werden um ihn dann gleich auszuprobieren.
    Alles Liebe
    hope

  6. Dein Orangen-Zimt Getränk klingt köstlich. Ich mag auch sehr gerne die Kombination Kirsch-Orange mit Gewürzen 🙂

  7. Das sieht ja lecker aus. Werde ich bestimmt mal nachmachen.

  8. Tolle Idee! Sonst kenne ich immer eher die Kombination Apfel-Zimt als heißes Getränk im Winter. Wird direkt abgespeichert und hoffentlich demnächst ausprobiert 🙂

  9. Ungewöhnliche Kombi, aber es klingt gut!

  10. Es schmeckt wirklich so lecker. <3

  11. Apfe-Zimt passt auch immer prima. Ich hoffe, du hattest schon Gelegenheit, das Getränk auszuprobieren. Es ist so lecker & wenn man etwas mit dem Zucker spart, auch gesund.

  12. Sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch so. Yummy. Ich könnte schon wieder. <3

  13. Kirsch-Orange muss ich auch mal ausprobieren. Das klingt auch soo gut.

  14. Liebe Hope, ich freue mich sehr, dass du meinen Blog gefunden habe. Deinen lese ich nämlich auch so gerne. <3

  15. Oh liebe Sandra, ich hoffe, du gönnst dir dieses Weihnachtsgetränk dann doch lieber abends. Morgen ist das wohl keine gute Idee. 😀

  16. Danke für deinen lieben Kommentar. 🙂

  17. Du hast recht, Zimt ist ein so leckeres Gewürz. & vielen Dank für dein netten Kompliment. Ich freue mich sehr. <3

  18. Liebe Kimi, das Rezept schmeckt auch in der Winterzeit – ganz unabhängig von Weihnachten. Ich schaue bei dir definitiv auch noch vor & stöbere durch deine Let-cook-together-Beiträge. 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*