Handpies mit Pflaumenmus-Füllung

* Dieser Post enthält Werbung für Simply Yummy. 

Was haben Cake Pops, Mini-Gugl und Cupcakes gemeinsam? Genau, sie sind mittlerweile die schärfsten Konkurrenten von Kuchen und Torten. Warum, fragt ihr euch? Sie alle sind quasi das Fast Food der Backwaren geworden, denn sie lassen sich ohne Teller und Gabel futtern. Von der Servierplatte in den Mund ohne Umwege quasi. Doch im Gegensatz zum typischen Fast Food schmecken die süße Sünden im Miniformat genau so gut wie ihre großen Vorbilder.

Der neueste Trend sind Handpies – Kuchen auf die Hand. Die kleinen Dinger lassen sich zudem viel schneller zubereiten als aufwändige Kuchen und Torten. Schmecken tun sie aber trotzdem – und wie!

Handpies_mit_Pflaumenmus_Simply_Yummy_Frisch_Verliebt_1

Das heutige Rezept ist so schnell gebacken, so schnell könnt ihr gar nicht gucken. Für die reinen Zubereitungsschritte benötigt ihr maximal 20 Minuten. Allerdings muss der Teig eine Stunde im Kühlschrank ruhen und natürlich noch gebacken werden. Dafür braucht er aber nicht eure Hilfe. Ganz schön selbstständig so ein Handpie -Teig.

Handpies_mit_Pflaumenmus_Simply_Yummy_Frisch_Verliebt_3

Man nehme für 25 Stück

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter + etwas für die Arbeitsplatte
  • 90 g Zucker + etwas zum Bestreuen
  • 1 Ei
  • Prise Zimt
  • etwa 100 g Pflaumenmus 

Handpies_mit_Pflaumenmus_Simply_Yummy_Frisch_Verliebt_2

So wird's gemacht

  1. In eine große Rührschüssel gebt ihr alle Zutaten bis auf das Pflaumenmus und rührt alles kräftig um. Dann knetet ihr den Teig kurz mit euren Händen und formt eine große Kugel. Abgedeckt wandert der Teig für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.
  2. Nach einer Stunde nehmt ihr den Teig aus dem Kühlschrank und knetet ihn noch einmal kurz durch. Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus und stecht den Teig mit einem etwa 8 cm großem Ausstecher aus. Den restlichen Teig knetet ihr wieder zusammen, rollt ihn ein weiteres Mal aus und stecht erneut Kreise aus.
  3. Auf jeden Teigkreis gebt ihr einen kleinen Klecks vom Pflaumenmus, klappt den Teig in der Mitte um und drückt die Ränder mit einer Gabel zusammen. Legt die Handpies auf ein Backblech, das ihr mit Backpapier ausgelegt habt, und streut etwas Zucker darüber.
  4. Für 10 bis 15 Minuten wandern die Handpies nun bei 180 Grad in den Ofen. Wenn sie goldbraun und knusprig sind, nehmt ihr sie aus dem Ofen und lasst sie abkühlen.

Handpies_mit_Pflaumenmus_Simply_Yummy_Frisch_Verliebt_4

 

Das Rezept für die leckeren Handpies habe ich übrigens aus der neuen App SIMPLY YUMMY* von sweet paul. Dort findet ihr das Rezept leicht abwandelt mit Pfirsich-Konfitüre. Die App unterteilt sich sehr übersichtlich in verschiedene Kategorien wie Cookies & Sweets, Muffins & Cupcakes oder Tartes & Pies. Unter jeder Kategorie gibt es dann Rezepte mit Schritt-Schritt-Anleitungen und teilweise sogar mit Video. Die App ist somit wie eure Backschule für Zuhause. Praktisch ist auch die Einkaufsliste, in die man alle Zutaten eintragen kann, die man nicht vorrätig hat und noch kaufen muss. Mir gefällt die App ziemlich gut. Ich würde mir noch ein paar mehr Rezepte wünsche, allerdings gibt SIMPLY YUMMY auch erst seit einigen Wochen. Die App könnt ihr euch für Android hier kostenlos herunterladen oder hier für iOS.

Handpies_mit_Pflaumenmus_Simply_Yummy_Frisch_Verliebt_5

Woher ist was?

Tasse, Untertasse: Flohmarkt
Einmachglas: Butlers
Schale: Ikea

Wie seht ihr den neuen Trend zu Gebackenem im Miniformat? Mögt ihr den Gedanken „Mit einem Happs sind sie im Mund“ oder bleibt ihr dem traditionellen Kuchen treu? Ich persönliche mag die kleinen Dinger ja sehr gerne. Sie lassen sich auch in kleinen Mengen backen. Denn ein Kuchen ist für uns meist, wenn sich kein Besuch ankündigt, einfach zu viel.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

* Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit SIMPLY YUMMY, der neuen sweet-paul-App entstanden. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt.

2 Kommentare

  1. Super leckeres Rezept. Die kleinen süßen Teilchen sehen wirklich super lecker aus. Bin total der Pflaumen-Liebhaber 🙂

    Liebe Grüße 🙂

  2. Ich bin zwar ein großer Kuchenfan, auch so richtige Torten backe ich total gerne, weil es auch einfach Spaß macht, aber zwischendurch sind kleine Dinge, die man auch einfach mitnehmen kann und schnell gemacht sind, praktischer und meistens sind sie ja auch mindestens genauso lecker! Handpies selbst habe ich noch nie gemacht, aber die sehen ja richtig lecker aus, muss ich mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*