Geheimrezept: Omas beste Osterfladen

Rezept_für_Osterfladen_Frisch_Verliebt_1
Ich habe euch bereits verraten, dass Ostern mir eigentlich gar nicht so wichtig ist. Einige schöne Dinge gibt es aber doch. Ich mag es, dass man mit der Familie zusammenkommt. Das lange Wochenende und die damit verbundene Zeit für etwas Ruhe und Ausflüge. Doch auf eine Sache freue ich mich immer besonders: Omas besten Osterfladen. Die gibt es nur einmal im Jahr und sie schmecken zu Tee oder Kaffee einfach herrlich. Dabei ist das Rezept ganz einfach und die Zutaten hat wirklich jeder Zuhause.

Man nehme (für zwei Bleche)

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 130 ml Wasser
  • 2 Eier
  • 750 g flüssige Margarine
  • 100 bis 150 g Zucker

Rezept_für_Osterfladen_Frisch_Verliebt_2

So wird's gemacht

  1.  Alle Zutaten bis auf Margarine und Zucker verkneten und auf zwei Bleche verteilen. Mit einem Nudelholz den Teig gleichmäßig ausrollen.
  2. Anschließend den Teig mit reichlich (nicht geizen) flüssiger Margarine bestreichen und dick Zucker darauf streuen.
  3. Nun gebt ihr die Bleche bei etwa 180 Grad für etwa 15 Minuten in den Ofen bis der Teig goldbraun ist. Nach dem Abkühlen schneidet ihr die Osterfladen in kleine Quadrate.Rezept_für_Osterfladen_Frisch_Verliebt_3

 

Die Osterfladen eignen sich prima als Kaffeegebäck oder als Geschenk für eure Lieben. Gibt es bei euch in der Familie auch bestimmte Köstlichkeiten, auf die ihr euch das ganze Jahr freut?

Ich wünsche euch ein wunderschönes Osterfest.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

2 Kommentare

  1. Oh, das klingt ein bisschen wie ganz dünner Butterkuchen, NJAM! Das probiere ich auf jeden Fall mal aus. Klingt auch, als könnte man das super als Mitbringsel machen.

    Liebe Grüße
    Marsha

  2. Pingback: DIY Ostereier mit Paper Patch gestalten - Frisch Verliebt Blog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*