Überbackenes Käsebaguette mit Apfel Zwiebel Chutney

überbackenes_Baguette_mit_Apfel_Zwiebel_Chutney_Frisch_Verliebt_2

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Heute habe ich ein sehr leckeres Rezept für euch vorbereitet, das auf den ersten Blick an Rotkohl erinnert. In Wirklichkeit gibt es aber etwas ganz anderes. Was das mit überbackenem Käse zu tun hat, erfahrt ihr in meinem heutigen Post.

überbackenes_Baguette_mit_Apfel_Zwiebel_Chutney_Frisch_Verliebt_4

Vor Kurzem erhielt ich eine Anfrage von Frico, ob ich nicht ihre aktuelle Sorte – den Liebling der Saison Mai-Gouda – probieren und mir ein Rezept damit überlegen möchte. Wer mich gut kennt, der weiß: Zu Käse kann ich einfach nicht nein sagen. Ich habe es schon ein paar Mal probiert, doch Käse ist mein kulinarischer Endgegner, der einfach immer gewinnt. Und was ist die beste Idee, wenn man ihn nicht einfach pur futtert? Genau, den Käse in den Ofen stecken und etwas damit überbacken. Gesagt, getan. Auf dem heutigen Speiseplan stehen knusprige Baguette-Scheiben mit geschmolzenem Gouda und einem selbstgemachten würzigen Apfel-Zwiebel-Chutney. Los geht’s!

überbackenes_Baguette_mit_Apfel_Zwiebel_Chutney_Frisch_Verliebt_6

Man nehme für zwei kleine Gläser Chutney

  • 250 g rote Zwiebeln
  • 1 großen Apfel
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Honig
  • 300 g Rotwein
  • 4 EL Rotweinessig
  • Gewürze: Salz, Pfeffer
  • zusätzlich:
  • 1 halbes Baguette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Scheiben des Frico Mai Goudas
  • körniges Salz

überbackenes_Baguette_mit_Apfel_Zwiebel_Chutney_Frisch_Verliebt_3

So wird's gemacht

  1. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den Apfel ebenfalls schälen und sehr fein würfeln. Tipp: Ich habe die Zwiebeln in Ringe geschnitten, das sieht zwar am Ende sehr schick aus, allerdings lässt sich das später auf dem Baguette relativ schwierig essen. Alternativ könnt ihr die Zwiebeln in Streifen oder kleine Stücke schneiden, dann kleckert ihr später weniger.
  2. Zwiebeln und Apfel mit Butter für etwa fünf Minuten anbraten, bis sie schön glänzen. Topf kurz zur Seite nehmen und 2 Esslöffel Honig sowie etwas Salz und Pfeffer unterrühren.
  3. Anschließend mit Rotwein und Rotweinessig ablöschen und für ca. 45 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit zu einer geschmeidigen Konsistenz eingekocht ist. Mit Gewürzen abschmecken.
  4. Chutney in ein Einmachglas füllen. Tipp: Im Kühlschrank hält sich das Apfel Zwiebel Chutney für etwa eine Woche.
  5. Nun könnt ihr ein Baguette aufschneiden. Schält und halbiert eine Knoblauchzehe und reibt das Baguette leicht damit ein.
  6. Für sechs Scheiben Baguette braucht ihr nun etwa zwei Scheiben des Frico Mai Goudas. Jede Scheibe wird in sechs gleich große Teile geschnitten, davon landen jeweils zwei auf einer Scheibe Baguette.
  7. Bei 200 Grad wandern die Käse-Baguettes für vier bis fünf Minuten in den Ofen, bis der Käse geschmolzen ist. Kurz abkühlen lassen und dann jeweils einen Esslöffel vom Chutney sowie etwas grobes Salz darauf verteilen. Lasst es euch schmecken!

 

überbackenes_Baguette_mit_Apfel_Zwiebel_Chutney_Frisch_Verliebt_5

Woher ist was?

Holzbrett, grauer Teller: Ikea
Weck-Glas, weißer Löffel: Butlers
Messer: Edeka

überbackenes_Baguette_mit_Apfel_Zwiebel_Chutney_Frisch_Verliebt_1

Baguette in allerlei Variationen hat es mir definitiv angetan: Vor einigen Monaten habe ich euch zum Beispiel mein Rezept für Baguette mit karamellisierten Feigen und geschmolzenem Ziegenkäse gezeigt und letztens gab es bei uns auch Baguette überbackenen mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen – dafür gibt es allerdings noch kein Rezept auf meinem Blog, aber das bekommt ihr sicherlich auch so hin oder?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Frico. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Rezeptidee und das Konzept für diesen Blogbeitrag stammen von mir. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*