Gebackene Kartoffeln und Rote Bete mit Joghurt-Dip

Eingepackt gebacken ist heute das Motto. Wenn euch der große Hunger überkommt oder ihr nach der Arbeit zu erschöpft für aufwendige Küchentricks seid, dann habe ich genau das Richtige für euch. Das Rezept benötigt nur wenige Minuten für die Vorbereitungen. Den Rest erledigt der Ofen: gebackene Kartoffeln und Rote Bete. Zusammen mit Kräutern und Öl sowie einem köstlichen Joghurt-Dip schmeckt das Ofengemüse so richtig lecker.

Gebackene_Kartoffel_und_Rote_Bete_aus_dem_Ofen_1

Man nehme

  • 2 große, festkochende Kartoffeln
  • 1 gekochte Rote Bete
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Gewürze: Thymian, Rosmarin, italienische Kräuter, Salz, Pfeffer
  • etwas Krümelkäse
  • 100 Joghurt
  • 100 g Crème fraîche
  • 3 Stück Alufolie 

Gebackene_Kartoffel_und_Rote_Bete_aus_dem_Ofen_2

So wird's gemacht

  1. Alupapier in drei ca. 30 cm x 30 cm große Stücke schneiden und mit Olivenöl bestreichen. Kartoffeln gut abwaschen und abtrocknen.
  2. Die ganzen Kartoffeln und die ganze Rote Bete jeweils auf ein Stück Alufolie legen und etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer darüber geben. Rosmarin und Thymian zusätzlich auf die Kartoffeln geben. Zum Schluss etwas Krümelkäse auf die Kartoffeln und die Rote Bete verteilen.
  3. Die Kartoffeln und die Rote Bete jeweils in Alufolie einpacken. Bei 200 Grad wandern die Päckchen für etwas 45 Minuten in den Ofen. Nach Ablauf der Zeit die Folie vorsichtig öffnen und schauen, ob das Gemüse weich ist. Achtung: Verbrennt euch nicht am heißen Dampf!
  4. In der Zwischenzeit mischt ihr Joghurt und Crème fraîche. schmeckt den Dip mit Kräutern ab und serviert ihn zu eurem fefrtigen Ofengemüse.

Gebackene_Kartoffel_und_Rote_Bete_aus_dem_Ofen_3

Print Friendly, PDF & Email

 

Mögt ihr Gemüse aus dem Ofen genau so gerne wie ich? Die Fotos sind dieses Mal sehr minimalistisch geworden. Ich hatte wirklich großen Hunger, wollte euch die Idee für das Ofengemüse aber nicht vorenthalten. Beim nächsten Mal gibt es dann wieder aufwändigere Bilder. Lasst es euch schmecken.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*