Herzhafte Kürbis Pancakes mit Feta Creme

Kürbis_Puffer_Frisch_Verliebt_1

Mit meinem heutigen Post nehme ich bereits zum neunten Mal in diesem Jahr am Bloggerprojekt “Let’s cook together” von Ina teil und jeden Monat freue ich mich auf ein Neues. Dieses Mal dreht es sich alles um das liebste Kürbisrezept.

Kürbis_Puffer_Frisch_Verliebt_5

Ich muss euch gestehen, dass meine liebsten Kürbis-Favoriten eigentlich eine Kürbis-Suppe und Kürbis-Gnocchi sind. Warum zeige ich das dann heute nicht? Tjaha, das Rezept zu den leckersten Gnocchi stammt leider nicht von mir und Rezepteklau kommt für mich nicht in Frage (ein Bild von mir findet ihr aber hier). Und ja die Suppe? Erst vor einigen Tagen habe ich euch eine Süßkartoffelsuppe hier auf dem Blog gezeigt und innerhalb von kurzer Zeit möchte ich nicht zweimal Suppen posten. Wegen der Ästhetik. Ich habe schließlich keinen Suppen-Blog. Eine Alternative musste her und dann kamen mir Kürbis Pancakes in den Sinn…

Kürbis_Puffer_Frisch_Verliebt_4

Man nehme (für etwa sechs Pancakes)

  • 1/2 Hokaido-Kürbis
  • 1 kleine Kartoffel
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 3 bis 4 EL neutrales Öl, zum Beispiel Sonnenblumenöl
  •  100 g Feta
  • 4 EL Frischkäse
  • 50 ml Sahne oder Milch
  • Frühlingszwiebel

Kürbis_Puffer_Frisch_Verliebt_2

So wird's gemacht

  1. Für Geduldige: Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis und die Kartoffel anschließend in Alupapier einwickeln und bei 200 Grad für 45 bis 55 Minuten in den Ofen schieben. Danach ist er butterweich und kann mit einer Gabel zerdrückt werden.
  2. Für Eilige mit kräftigen Armen: Den Kürbis und die Kartoffel waschen, in große Stücke zerschneiden und mit einer Küchenreibe fein raspeln.
  3. Kürbis- und Kartoffelraspel mit Eiern, Mehl und Zitronensaft mischen und nach Belieben würzen.
  4. Sonnenblumenöl in eine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze gebt ihr kleine Klekse in die Pfanne und braten jede Seite der Puffer etwa drei bis vier Minuten, bis der Teig goldbraun ist.
  5. Für den Dip zerdrückt ihr den Fetakäse mit einer Gabel. Mischt den Frischkäse unter. Wenn euch die Konsistenz zu dick ist, gebt ihr einen Schuss Sahne dazu. Eine Frühlingszwiebel in dünne Scheiben schneiden und über den Dip streuen.Kürbis_Puffer_Frisch_Verliebt_3

Print Friendly, PDF & Email

 

Seid ihr im Oktober auch wieder bei “Lets cook together” dabei? Dann schickt mir unbedingt eure Rezepte oder Links zum Post. Ich probiere gerne noch mehr neue Kürbis-Köstlichkeiten aus.

Für weitere Hauptgerichte bitte hier klicken.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

11 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*