Pimp your Pinnwand

DIY_Pinnwand_verschönern_Frisch_Verliebt_1

Ich wette mit euch, jeder hat irgendwo in seinen vier Wänden eine alte Pinnwand stehen oder hängen. Ich mochte Pinnwände ja schon immer. Denn problemlos können Konzerttickets, To-Do-Listen und Erinnerungsfotos sichtbar aufbewahrt werden. Im Laufe der Zeit entwickelt sich ein lebendiges Kunstwerk, das sich immer wieder auf’s Neue wandelt. Der kleine Cousin wurde geboren? Schnell wird ein Foto ausgedruckt und gepinnt. Ein Geschenk muss für die beste Freundin noch besorgt werden? Auf einen hübschen Zettel als Erinnerung geschrieben und dann damit an die Pinnwand und schon wird nichts mehr vergessen. Die Pinnwand ist jedoch gefährdet, denn sie wird von Whiteboards und Magnettafeln bedroht. Ich gebe zu, dass sie wirklich etwas moderner aussehen als die alten Korkdinger, aber da lässt sich doch was machen. Denn aus Altem lässt sich häufig mit wenigen Handgriffen etwas Schönes Neues zaubern und genau deshalb habe ich mich an das Projekt ‘Pimp my Pinnwand’ gewagt.

DIY_Pinnwand_verschönern_Frisch_Verliebt_2

Man nehme

  • eine alte Pinnwand
  • Kreppband
  • Sprühfarbe nach Wahl
  • Acryllack nach Wahl
  • Pinsel
  • etwas Band
  • Heißklebepistole

DIY_Pinnwand_verschönern_Frisch_Verliebt_3

So wird's gemacht

  1. Ohne eine alte Pinnwand kommt ihr natürlich nicht weit. Ich habe sie zuerst gründlich mit einem feuchten Tuch von Staub und Schmutz befreit.
  2. Wenn die Pinnwand trocken ist, könnt ihr den Rand mit Kreppband abkleben. Seid dabei sehr genau. Anschließend könnt ihr mit einer Sprühdose in der Farbe eurer Wahl (ich habe mich für weiß entschieden) die Pinnwand gleichmäßig, gerne in zwei Durchgängen, auftragen. Nach fünf Minuten solltet ihr vorsichtig das Kreppband entfernen. Nun lasst ihr die Farbe zwei bis drei Stunden trocknen. Danach geht es weiter.
  3. Ihr nehmt nun wieder das Kreppband zur Hand und klebt dieses Mal jedoch die Pinnfläche etwas ab. Dann tragt ihr die Acrylfarbe mit einem Pinsel auf. Ich habe zwei bis drei Schichten gebraucht, damit die Farbe auch schön deckend war. Nach der letzten Schicht zieht ihr nach zehn Minuten das Kreppband ab und lasst die Farbe für mehrere Stunden durchtrocknen.
  4. Am nächsten Tag habe ich die alte Schnur zum Aufhängen abgeschnitten, mir ein schönes Band herausgesucht und es mit der Heißklebepistole auf der Rückseite festgeklebt. Nach zwei Stunden ist die Pinnwand bereit zum Aufhängen.

Print Friendly, PDF & Email

DIY_Pinnwand_verschönern_Frisch_Verliebt_4

Wäre das für euch eine Alternative zu modischen Whiteboards? Ich persönlich finde, dass eine Pinnwand deutlich mehr Seele hat. Falls ihr für eure Pinnwand noch ein paar hübsche Pins braucht, dann schaut hier vor. Dort findet ihr welche aus alten Holzklammern.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*