Mädelsabend mit Croissant-Herzen und Grapefruit-Prosecco

* Dieser Beitrag enthält Werbung und ein Gewinnspiel.

Kleine Auszeiten im Alltag finde ich absolut wichtig. Als Selbstständige neige ich dazu, rund um die Uhr und auch regelmäßigen am Wochenende zu arbeiten. Das macht mir oft gar nichts aus, denn ich weiß, dass ich jede Minute für mich und mein Business arbeite. Das ist ein tolles Gefühl, das ich absolut nicht mehr missen möchte. Trotzdem brauche ich bewusste Auszeiten, die ich mir nehme und die richtig gut tun. Das müssen gar nicht große und aufwändig geplante Aktionen sein – im Gegenteil. Essen gehen mit Freunden, ein Kinoabend mit meinem Freund oder ein ausgiebiger Mädelsabend tun der Seele gut und sorgen für den ausreichenden Abstand, den ich hin und wieder vom Schreibtisch brauche. Apropos Mädelsabend, die mag ich nämlich besonders. Liebe Freundinnen, eine (oder zwei oder drei) Flaschen Wein, Sushi vom Lieferservice (oder auch selbstgemacht) und schon kann es losgehen. Dann wird bis in die Nacht gequatscht, bis alle Wörter aufgebraucht und alle Themen abgehakt sind. Das dauert definitiv einige Stunden. Doch eine Sache darf natürlich nicht fehlen – nach dem Sushi ruft der Gaumen nach etwas Süßem.

Mädelsabende finden bei mir häufig unter der Woche statt, da fehlt natürlich die Zeit, um noch groß etwas in der Küche vorzubereiten. Das finde ich auch gar nicht schlimm, denn es gibt schließlich genügend leckere Produkte, die man schon fertig kaufen kann und die richtig gut schmecken. Mein Tipp: leckerer Pudding mit Sahne von Dr. Oetker. Marmorette gibt es in sechs verschiedenen Sorten, da findet auf jeden Fall jede eurer Freundinnen den passenden Becher. Mein Favorit ist der Marmorette Schoko-Pudding mit Splits. Der Pudding und die Sahne sind schön cremig und fluffig, nicht zu süß und die kleinen Schokosplitter knacken ganz wunderbar. Falls ihr dennoch eine Kleinigkeit für euren nächsten Mädelsabend vorbereiten möchtet, habe ich für euch noch eine schnelle Rezept-Idee: kleine Croissants in Herz-Form, die sich übrigens auch super in den Pudding dippen lassen. Und wenn wir und eure Freundinnen keine Lust auf Wein habt, empfehle ich euch zur Abwechslung einen Grapefruit-Prosecco. Die Zutaten werden ganz easy zusammengemischt. Die leicht saure und bittere Note von der Grapefruit sind eine schöne Abwechslung zum süßen Pudding und den knusprigen Croissant-Herzen.

Noch ein Tipp für euch: Bis zum 31. Oktober erhalten ihr beim Kauf von Marmorette einen Sofort-Rabatt in Höhe von 20 Euro für mydays.de und könnt sogar täglich 15 Mal einen Gutschein über 75 Euro gewinnen. Exklusiv für euch darf ich drei 75-Euro-Gutscheine für mydays.de an euch verlosen. Mehr dazu erfahrt ihr am Ende des Artikels. Zuerst gibt es allerdings erst einmal die Rezepte für meine Croissant-Herzen und den Grapefruit-Prosecco.

Man nehme

  • [Für etwa 15 Croissant-Herzen]
  • 1 Packung fertigen Croissant-Teig
  • 300 ml Frittieröl
  • nach Belieben Puderzucker, Konfitüre, Schokoladencreme oder Erdnussbutter
  • [Für 4 große Gläser Grapefruit-Prosecco]
  • etwa 750 ml kalten Prosecco
  • etwa 600 ml kalten Grapefruitsaft
  • ca. 100 g gemischte frische Beeren (zum Beispiel Him-, Blau-, Erdbeeren)
  • 4 frische Minze-Stängel

So wird's gemacht

  1. Für die Croissant-Herzen: Croissant-Teig aus der Packung nehmen und leicht ausrollen. Den Teig mit einem Plätzchenausstecher in Herzform ausstechen.
  2. Frittieröl in einen Topf geben und auf 150 Grad erhitzen – das Öl sollte nicht heißer werden. Die Croissant-Herzen nun für einige Minuten im heißen Öl frittieren und dabei gelegentlich wenden. Wenn der Teig goldbraun und knusprig ist, die Herzen vorsichtig aus dem Öl nehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Das Frittieren dauert insgesamt nur wenige Minuten.
  3. Die abgekühlten Herzen entweder mit Puderzucker bestreuen oder mit einem Aufstrich oder Pudding nach Belieben genießen.
  4. Wer sich das Frittieren und auch einiges an Kalorien in Form von Fett sparen möchte, kann die Herzen auch mit etwas flüssiger Butter bestreichen und im Ofen für einige Minuten backen. Die Backzeit variiert je nach Größe der Ausstecher.
  5. Für den Grapefruit-Prosecco: Prosecco und Grapefruitsaft im Verhältnis 3:2 in ein Glas geben (oder nach Belieben, einfach ein bisschen herumexperimentieren), frische Beeren und Minze dazugeben. Wer mag, kann noch einige Eiswürfel hinzufügen, dann bleibt der Drink länger kalt. Fertig!

Print Friendly, PDF & Email

♡♡♡

Und nun habe ich noch einen Knaller für euch! Zusammen mit Dr. Oetker verlose ich drei Gutscheine über 75 Euro für mydays.de plus drei Überraschungspakete für euren nächsten Mädelsabend. Es gibt insgesamt drei Gewinner. Auf der Plattform von mydays.de könnt ihr tolle Erlebnisse wie einen Fallschirmsprung, Kamelreiten, einen Schlittenhund-Workshop oder einen Wellnessurlaub buchen. Ich finde zum Beispiel den Workshop, in dem man ein eigenes Parfum herstellt, spannend. Das wäre definitiv auch eine schöne Idee für einen Mädelsabend außer Haus.

Um einen der drei Gutscheine plus Überraschungspaket zu gewinnen, müsst ihr folgende Regeln beachten:

♡ Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 24. September 2017 um 23.59 Uhr.

♡ Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann hinterlasst mir unter diesem Post einen Kommentar und erzählt mir, wie ihr euren Mädelsabend gerne verbringt.

♡ Vergesst bitte nicht, euren Namen und eine Kontaktmöglichkeit anzugeben, damit ich euch im Gewinnfall erreichen kann. Im Gewinnfall seid ihr damit einverstanden, dass ich euren Kontakt an meinen Partner übermitteln darf, damit dieser den Gewinn an euch übermitteln darf.

♡ Wenn ihr mir auf Facebook und/ oder Instagram folgt, bekommt ihr jeweils ein weiteres Los dazu. Schreibt das dann bitte zusätzlich in euren Kommentar, damit ich euer Los doppelt bzw. dreifach zählen kann.

♡ Mitmachen könnt ihr nur, wenn ihr mindestens 18 Jahre alt seid und in Deutschland wohnt.

Ich drücke euch die Daumen für das Gewinnspiel. Auf der Homepage von Dr. Oetker findet ihr übrigens auch eine Pinnwand, mit Beiträgen von anderen Bloggern zum Thema Mädelsabend. Mit dabei ist zum Beispiel die liebe Ann-Christin von Fashion Kitchen, die ihre Tipps für einen perfekten Mädelsabend teilt.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Oetker. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Rezepte für diesen Beitrag stammen von mir.

5 Kommentare

  1. Liebe Anne,
    was für leckere Rezepte! Allein mit den Herzchen würde ich jetzt gern in den Freitag starten 🙂 Mein letzter Mädelsabend ist einfach viel zu lange her… Aber wenn, dann würde ich ihn gern mit einem gemütlichen gemeinsamen Kochen verbringen, leckere selbstgemachte Cocktails schlürfen und vielleicht das ein oder andere lustige Brettspiel spielen. Wenn wir uns auf einen kitschigen Film einigen könnten, hätte ich auch dagegen nichts einzuwenden 😉

    Die besten Grüße sende ich dir,
    Sarah

    +FB + Instagram

  2. Cooles Gewinnspiel. Mädelsabend heißt bei uns immer Cocktails und Film.

  3. Bei MyDays wollte ich schon längst mal buchen. So richtige Mädelsabende mache ich gar nicht. Ich gehe öfters mit meiner besten Freundin ins Kino, mit Popcorn und Cola. Zählt ds auch?

    Folge dir auf Facebook.

  4. Unsere Mädelsabende finden immer in großer Runde statt. Deshalb gibt es traditionell Nudeln mit Pesto in Massen.
    Und dazu dann pikante Details aus dem Liebesleben

    Ich folge dir bei Facebook als Juli Brand und bei Instagram als Pogohasi

  5. Hallo liebe Anne,

    vielen Dank für das tolle Rezept und deine vielen, leckeren Fotos sowie das schöne Gewinnspiel. 🙂
    Da würde ich sehr gerne mein Glück versuchen!

    Aktuell habe ich eine etwas andere Idee für den nächsten Mädelsabend, ich würde sehr gerne mal einen Hygge-Abend veranstalten.
    Getreu dem dänischen Gemütlichkeitsprinzip machen meine Freundinnen und ich dann Käsefondue, es wird alles schön gemütlich dekoriert mit vielen, vielen Kissen und Kerzen – und es wird einfach ein wundervoller Abend zusammen verbracht. 🙂

    Ich folge dir ebenfalls auf Instagram (wonderworld_of_books) und hüpfe gerne mit Anlauf ins Lostöpfchen.

    Ganz liebe, herbstliche Grüße und dir noch einen schönen Dienstag,
    deine Hannah <3

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*