Gebackene Kokos Zimt Donuts

Kokos_Donuts_Frisch_Verliebt

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Hallo, mein Name ist Anne und ich bin ein kleiner Spiele-Junkie. Angefangen hat alles zu meiner Einschulung, als sich in meiner Schultüte ein kleines, weißes Tamagotchi neben Dutzenden Süßigkeiten verstecke und das von da an mein treuer Begleiter wurde. Füttern, Putzen und Spielen gehörten zu meinen täglichen Aufgaben – so ein kleines digitales Haustier hat schließlich seine Bedürfnisse. Einige Monate später folgte mein feuerroter Game Boy Color, auf dem ich zunächst mit Mario die Welt entdeckte, kleine Pilze sammelte und auf der Suche nach der entführte Prinzessin Daisy so einige Gegner schlug. Und noch etwas später kämpfte ich mich mit Glumanda durch das hohe Gras und bezwang nach und nach die Arenen, um der stärkste Pokémon-Trainer zu werden. Neben Spielekonsolen konnte ich mich aber auch stundenlang mit Brett- und Gesellschaftsspielen beschäftigen.

Kokos_Donuts_Frisch_Verliebt_2

Noch heute liebe ich Spiele – sowohl analoge als auch digitale. Neben meiner Wii und der PlayStation meines Freundes sind es heute vor allem Apps auf meinem Smartphone, mit denen ich mir hin und wieder gerne die Zeit vertreibe – meistens während langer S-Bahn-Fahrten oder beim Anstehen an der Supermarktschlange. Am liebsten mag ich Denk- und Strategiespiele – wie zum Beispiel Candy Crush Jelly Saga*. Bei der neuen Fortsetzung aus dem Hause King.com geht es darum, mindestens drei gleiche Elemente – in diesem Fall Süßigkeiten – nebeneinander anzuordnen und bei längeren Ketten Bonuspunkte zu sammeln. Und was findet sich neben rotem Gelee und bunten Bonbons? Genau, blaue Donuts. Vom Spiel inspiriert stammt deshalb mein heutiges Rezept mit gebackenen Kokos Zimt Donuts mit blauer Glasur.

Kokos_Donuts_Frisch_Verliebt_1

Man nehme für etwa 15 Donuts

  • 270 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Zimt
  • 250 ml Vollmilch
  • 3 Eier
  • 1 EL Kokosöl
  • 3 EL geschmacksneutrales Öl + etwas zum Einfetten
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker
  • etwas Schale einer Biozitrone
  • frisch gepressten Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe nach Bedarf
  • + Donut-Form

Kokos_Donuts_Frisch_Verliebt_3

So wird's gemacht

  1. Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Zimt in eine große Schüssel geben. Anschließend Milch, Eier und Öl unterrühren, bis der Teig schön glatt ist und es keine Klümpchen mehr gibt. Tipp: Das Kokosöl sollte flüssig sein, damit ihr es besser verarbeiten könnt. Ab ca. 23 Grad wird Kokosöl flüssig.
  2. Zum Schluss fügt ihr etwas geriebene Zitronenschale und eine Prise Salz hinzu.
  3. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  4. Donut-Form mit etwas Öl einstreichen und mit dem Teig befüllen. Tipp: Am besten lässt sich der flüssige Teig mit einem Messbecher in die Form füllen/ gießen.
  5. Die Form wandert dann für 10 bis 13 Minuten in den Ofen, bis der Teig oben goldbraun ist. Die Donuts direkt aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Den restlichen Teig füllt ihr dann wieder in die erneut eingeölte Backform.
  6. Wenn die Donuts abgekühlt sind, könnt ihr mit der Glasur beginnen. Dafür nehmt ihr auf 2 Esslöffel Puderzucker etwas mehr als einen Teelöffel Zitronensaft (oder Wasser) und rührt den Zuckerguss glatt. Dann könnt ihr eure Lebensmittelfarbe hinzufügen. Für weiße Streifen auf dem Donut verzichtet ihr auf Farbe. Tipp: Ich habe mehrere kleine Schalen mit Zuckerguss befüllt und dann unterschiedliche Farbtöne angerührt. Der Zuckerguss braucht etwa 30 Minuten, bis er fest ist. Je nachdem wie dick ihr den Zuckerguss aufgetragen habt, umso länger oder kürzer dauert das Trocknen.
  7. Anmerkung: Ich muss euch gestehen: Die Donuts sehen zwar aus wie Donuts, doch geschmacklich ähneln sie dem frittiertem Original nur wenig. Dafür sind sie etwas kalorienärmer und ihr müsst nicht mit heißem Fett arbeiten – beides unschlagbare Vorteile, wie ich finde. Die Donuts schmecken übrigens am ersten Tag – wie auch die meisten Kuchen – am besten.

Print Friendly, PDF & Email

Kokos_Donuts_Frisch_Verliebt_4

Woher ist was?

Donut-Form: Amazon**
Teller: Ikea
kleine Schale: KAHLA Porzellan
Löffel aus Emaille: Exedra
Milchkännchen: Flohmarkt

** Affiliate Link

Kokos_Donuts_Frisch_Verliebt_5

Momentan kann ich von Kokosöl nicht genug bekommen und ich verwende es bei fast jedem Gericht in der Küche – so zum Beispiel auch für meine heiß geliebten Kokos French Toast. Aber auch zu herzhaften Rezepten wie einem scharfen Curry passt es einfach perfekt. Verratet ihr mir, ob auch ihr ein kleiner Spiele-Junkie seid und bei welchen Spielen ihr nicht widerstehen könnt?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der App-Anwendung Candy Crush Jelly Saga. (Für Android kann die App hier und für iOS hier heruntergeladen werden.) Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Rezeptidee und das Konzept für diesen Blogbeitrag stammen von mir.

2 Kommentare

  1. Ach wie süß! Ein ganz großes Herz für blaue Kokos-Zimt-Donuts! Und ich glaube, mit deiner Liebe zu Gelegenheitsdaddelein bist du nicht allein 😉 ♥

  2. Immer wieder witzig, was uns so zu was inspiriert 😀 Sehr coole Idee!

    LG Claudi

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*