Walnuss-Bananen-Cupcake mit Schokoladen-Frosting

Cupcake_Törtchen_Frisch_Verliebt_1

Vor kurzem haben wir meinen ersten Bloggeburtstag gefeiert und da durfte ein (Geburtstags-) Törtchen nicht fehlen. Gebacken habe ich einen köstlichen Walnuss-Bananen-Cupcake mit Schokoladen-Frosting. Heute verrate ich euch das Rezept. Vorab noch eine kurze Beschreibung:

Alles Banane!

Alles Banane? Zusammen mit Schokolade und Walnüssen? Na klar!  Das fluffige Schoko-Frosting macht es sich auf dem Bananen-Walnuss-Teig gemütlich und zusammen verzaubern sie die Geschmacksnerven. Quasi Liebe auf den ersten Biss.

Man nehme

  • 140 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 40 geschmolzene Butter
  • eine Handvoll grob gehackte Walnüsse
  • 120 ml Buttermilch
  • 1 Ei
  • etwas Vanilleextrakt
  • 1 reife Banane
  • 40 g Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 120 g Frischkäse
  • 200 g Vollmilch-Schokolade

Cupcake_Törtchen_Frisch_Verliebt_2

So wird's gemacht

  1. Mischt in einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, die geschmolzene Butter und die gehackten Walnüsse.
  2. In einer weiteren Schüssel gebt ihr Buttermilch, Vanilleextrakt und das Ei und mixt alles gut durch. Zerquetscht mit einer Gabel die Banane und gebt sie zusammen mit der Buttermilchcreme in die erste Schüssel und mischt noch einmal alles gut durch.
  3. Nun füllt ihr den Teig in einen Spritzbeutel und befüllt eure Muffinförmchen zu etwa zwei Drittel damit. Nun verschwinden sie für etwa 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr testen, ob der Teig gar ist.
  4. In der Zwischenzeit bereitet ihr das Frosting vor. Zuerst schmelzt ihr die Schokolade im Wasserbad.
  5. Mixt mit einem Handrührgerät Butter und Puderzucker, bis der Puderzucker sich aufgelöst hat. Anschließend gebt ihr Frischkäse und die geschmolzene Schokolade dazu und mixt alles noch einmal, damit das Frosting eine homogene Masse wird. Bis zur Weiterverarbeitung kühl stellen (Achtung: Das Frosting sollte nicht zu lange im Kühlschrank stehen, sonst wird es zu fest).
  6. Wenn der Teig fertig gebacken und abgekühlt ist, dann gebt ihr euer Schokoladen-Frosting in einen Spritzbeutel mit großer Sternentülle (Tipp: Umso größer, umso besser) und verteilt die Creme kreisförmig auf dem Teig.Cupcake_Törtchen_Frisch_Verliebt_3

 

Das Rezept für den Teig und das Frosting stammt aus dem zuckersüßen Buch „Törtchenzeit“ von der Bloggerin Jessi und Sonya Kraus.

Wenn euch ein Cupcake zu wuchtig ist, könnt ich einfach das Frosting weglassen und schon habt ihr einen leckeren Walnuss-Bananen-Muffin. Mögt ihr denn lieber Muffins oder Cupcakes?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

PS.: Vergesst mein aktuelles Gewinnspiel nicht. Ihr könnt noch bis Mittwoch teilnehmen.

9 Kommentare

  1. Ich liebe beides aber esse Cupcakes am meisten.. die Creme liebe ich einfach 😀

  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich 🙂
    Tolles Rezept und der Cupcake sieht zum Anbeißen gut aus. Wenn die Creme nicht zu süß den Muffin erschlägt ziehe ich den Cupcake dem Muffin vor, einfach auch weil sie so hübsch aussehen.

    Liebst, Mona von Belle Mélange

  3. Sehr gelungen sieht es aus, und ich bin mir sicher hat auch ebenso gut geschmeckt. Werde ich am Wochenende gleich mal nachbacken. Viele Grüße Camelia von WritingLove

  4. Vielen Dank für deinen netten Kommentar. <3

  5. Liebe Mona, vielen Dank für deine Glückwünsche. Ich bin beim Thema Cupcakes ganz auf deiner Seite. Zu süße Törtchen mag ich auch nicht. Aber sie sehen einfach immer so entzückend aus.

    Alles Liebe
    Anne

  6. Liebe Camelia, danke für deine lieben Worte. Falls du die Cupcakes ausprobierst, schreib mir gerne, wie sie dir gefallen hat. Ich würde mich freuen.

  7. Danke für deinen Kommentar. Ich stand Bananenbrot bisher immer etwas skeptisch gegenüben, doch es schmeckt ja soo gut. Das gleiche gilt für den Cupcake-Teig. 🙂

  8. Bananenbrot in klein! Das klingt wirklich super lecker und sieht dazu noch super aus.

    Lg Anna
    http://www.the-anna-diaries.de

  9. Hi Anne!
    Ich werde mich auch an die tollen Cupcakes begeben, in der Hoffnung, dass es der selbe Teig wie bei der Pop-Up Bakery der Duttfrolleins ist! 😉
    Wieviele Cupcakes hast du rausbekommen?
    LG
    Lala

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*