DIY Frische Kräuter in der Tasse

DIY_frische_Kräuter_in_Tasse_1

Frische Kräuter sind etwas Feines. Für wenige Euro bekommt man die verschiedensten Sorten im Supermarkt – Schnittlauch, Minze, Salbei, Bärlauch, Rosmarin und und und. Meisten traue ich mich gar nicht so richtig heran. Oder wisst ihr, was man mit Estragon anstellt?DIY_frische_Kräuter_in_Tasse_2

Ein Problem dieser Kräuter ist leider, dass sie (zumindest bei mir) nicht lange überleben. Nach gefühlt einer Woche sind sie tot. Mausetot. Deshalb musste eine Lösung her. Ich habe meine Kräuter einfach umgetopft und sie in frische Erde gepflanzt. Ich muss sagen, bisher geht es ihnen prima. Außerdem: Wasser rettet (Pflanzen-) Leben! Kein Quatsch. Ich habe es auch lange nicht geglaubt, aber scheinbar ist an diesem Gerücht etwas dran. Meine Kräuter bekommen nun jeden Tag ein paar Tropfen Wasser zu trinken.

Lange Rede: Das DIY geht super schnell und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bei dem schönen Wetter macht es gleich doppelt so viel Spaß, auf dem Balkon seinen grünen Daumen etwas zu trainieren.

DIY_frische_Kräuter_in_Tasse_3

Man nehme

  • frische Kräuter aus dem Supermarkt
  • Blumenerde
  • Maxi-Tassen
  • Schippe
  • etwas Wasser

DIY_frische_Kräuter_in_Tasse_4

So wird's gemacht

  1. Entfernt den Plastik-Topf von den Kräutern.
  2. Gebt etwas Blumenerde in die Tasse. Die Erde von den Kräutern lockert ihr etwas mit den Händen auf und setzt die Pflanze in die Tasse. Füllt die Tasse mit restlicher Blumenerde aufund drückt sie fest. (Geheim-Tipp: Pflanzt eure Kräuter nicht unbedingt um, wenn ihr sie am Morgen gegossen habt. Dann wird das eine ganz schön matschige Angelegenheit. Mir ist das natürlich passiert.)
  3. Nun gießt ihr die Pflänzchen noch und schon sind eure Kräuter in der Tasse fertig. Das ging doch schnell oder? Es sieht so hübsch aus.DIY_frische_Kräuter_in_Tasse_5

Print Friendly, PDF & Email

 

Drückt mir die Daumen, dass ich noch lange etwas von meinen Pflänzchen habe. Wie gefällt euch das kleine DIY? Wie bewahrt ihre eure frischen Kräuter auf?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

4 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*