Spieleabend mit Pizza und Wein

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Es gibt Dinge, die ändern sich nie. Zum Beispiel, dass ich mich im September schon auf die Weihnachtszeit freue. Oder dass ich lange graue Regentage viel lieber mag als heiße Sommertage. Oder auch meine Liebe zu ausgiebigen Spieleabende mit Freunden. Schon als Kind konnte ich stundenlang Brett- und Kartenspiele spielen. Irgendwann wurden dann Mensch ärgere dich, das Nilpferd in der Achterbahn und das verrückte Labyrinth gegen etwas anspruchsvollere Gesellschaftsspiele ausgetauscht – die Leidenschaft ist aber geblieben. Gemeinsam am Tisch sitzen, sich auf ein Spiel konzentrieren und sich dabei in regelmäßigen Abständen ärgern und freuen. Herrlich!

Zum festen Silvesterprogramm gehören seit Jahren neben Raclette und Wunderkerzen auch einige Spiele, denen wir uns bis spät in die erste Nacht des neuen Jahres widmen. Doch nicht nur an Silvester stehen Spieleabende bei uns hoch im Kurs. Genauso gerne laden wir am Wochenende Freunde ein. Fluchen gehört bei uns übrigens genauso wie gutes Essen und leckere Getränke dazu. Obwohl ich im Gegensatz zu manch meiner Mitspieler auch relativ gut verlieren kann. Betroffene dürfen sich gerne angesprochen fühlen. Zwinker!

Meine fünf liebsten Gesellschaftsspiele verrate ich euch natürlich auch weiter unten in diesem Artikel. Zuerst widmen wir uns aber dem Kulinarischem eines solchen Abends. Denn was auf keinen Fall fehlen darf: leckeres Essen und kalte Getränke. Hungrig und durstig spielt es sich schließlich ziemlich schlecht.

Wenn stundenlanges Spielen auf dem Programm steht, dann bleibt keine Zeit für aufwändiges gemeinsames Kochen. Im Hause Dr. Oetker gibt es seit kurzem etwas Neues: La Mia Grande. Die Pizzen aus der Tiefkühltruhe haben einen sehr dünnen Boden und schmecken deshalb aufgebacken wie frisch vom Italiener. Außerdem haben sie einen größeren Durchmesser als die bisherigen Pizzen. Der Boden der Pizzen wird übrigens von Hand ausgeformt und damit ist jede Pizza ein leckeres Unikat. La Mia Grande gibt sie in vier Sorten (Margherita, 4 Formaggi, Spinaci und Salami Piccante). Mein Favorit ist die Variante mit Spinat, Mozzarella und Tomaten.

Die passende kulinarische Begleitung für einen Spieleabend mit Freunden habe ich euch nun vorgestellt. Fehlt nun nur noch ein köstlicher Tropfen. Ich gestehe: Manchmal kaufe ich eine Flasche nur aufgrund eines schönen Etiketts. Der Rosé von I heart Wines wäre so ein Kandidat: ein hübsches, geradliniges und zurückhaltendes Äußeres – und Verpackungsopfer wie ich haben keine Chance mehr. Gekauft! Oft habe ich dabei jedoch keinen Glücksgriff gemacht und die Produzenten haben bei der Verpackung Vollgas gegeben, für die das eigentliche Produkt blieb dann aber scheinbar kein Geld mehr und der Wein, die Schokolade oder das Müsli schmeckten dementsprechend schlecht. Nicht so der Rosé von I heart Wines. Der – wie ich ihn liebevoll nenne – Rosawein schmeckt sehr fruchtig und kommt mit einer leichten Himbeer-Note daher.

Für Essen und Getränke ist gesorgt, nun kann es losgehen und die Karten werden gemischt.

Meine fünf liebsten Gesellschaftsspiele

1. Phase 10 (Kartenspiel)

Phase 10 spielt man am besten zu viert. Jeder Spieler muss dabei zehn Phasen durchspielen und verschiedene Kartenkonstellationen sammeln und auslegen. Das Kartenspiel haben wir zum Beispiel mit in unseren Vietnamurlaub im vergangenen Jahr mitgenommen und fast jeden Abend gespielt.

2. TAC (Brettspiel mit Karten) 

TAC ähnelt einem Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel, ist aber viel komplexer und es wird in Teams gespielt. Es gibt keinen Würfel, sondern man setzt mit Karten. TAC spielen wir meist an Silvester und dann gleich mehrere Runden mit verschiedenen Teams. Das Spiel wird übrigens in Deutschland produziert.

3. Dumm gelaufen (Kartenspiel)

Was schief gehen kann, geht schief – beschreibt ganz gut das Spiel. Bei dem Kartenspiel müssen – ähnlich wie bei Phase 10 – bestimmte Aufträge erfüllt werden. Aktionskarten sorgen allerdings dafür, dass der eigene Plan nicht aufgeht. Das Spiel gehört auf jeden Fall mit in den Koffer für den Urlaub sowie zur Kategorie Spiele für Silvester.

4. Rummy oder auch Rummikub (Kartenspiel)

Rummy gehört definitiv mit auf meine Liste der beliebtesten Gesellschaftsspiele. Als Kind habe ich es stundenlang mit meinen Großeltern gespielt und habe daran viele schöne Erinnerungen. Noch heute hole ich Rummy gerne aus dem Schrank. Das Spiel ist mit Sicherheit weniger anspruchsvoll als TAC oder Phase 10. Es ist aber dennoch strategisches Denken notwendig und man kann es ideal mit jüngeren Mitspielern spielen.

5. Scrabble (Brettspiel) 

Scrabble kommt bei uns relativ selten zum Einsatz. Ich mag es aber sehr und deshalb gehört es definitiv in diese Liste. Erklären muss man das Spiel sicher nicht. Aber wusstet ihr, dass sich der Erfinder des Spieles Alfred Butts für die Buchstabenhäufigkeit des Spiels an einer Titelseite der New York Times orientiert haben soll?

Welche Spiele sollte ich unbedingt einmal ausprobieren? Habt ihr noch weitere Tipps für mich?

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Oetker und I heart Wines. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Das Konzept für diesen Beitrag stammt von mir.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*