3 Ideen für ein sommerliches Buffet

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Melone, Ananas und kalte Getränke – mehr braucht es für ein sommerliches Buffet nicht oder? Doch der Reihe nach. Natürlich darf auf einem Buffet bei heißen Temperaturen aufgeschnittenes Obst nicht fehlen, ein paar leckere süße Snack schaden aber sicher auch nicht. Ich möchte euch drei Ideen zeigen, mit denen ihr eurer Sommerparty das gewisse Extra verpasst und das ohne viel Aufwand.

Schritt 1: Mini-Berliner als Ananas verkleiden. Die kleinen Ananasblätter aus Papier könnt ihr super vorbereiten. Die Berliner kommen aus dem Tiefkühler und ihr müsst sie nur rechtzeitig (ca. zwei Stunden) vor eurer Sommerparty auftauen. Die ausführliche Anleitung für das Papier-Grün habe ich euch hier aufgeschrieben.

Schritt 2: Bei einem sommerlichen Buffet dürfen kalte Getränke natürlich nicht fehlen. Mein Tipp: Söhnlein Sparkling Melone*. Die Limited Edition aus dem Hause Söhnlein Brillant schmeckt fruchtig-süß nach Melone. Das Highlight ist aber definitiv auch die Flasche, auf der im Aquarell-Stil Flamingos und Melonen gedruckt wurden. Der Sekt schmeckt natürlich auch pur lecker, ich habe ihn noch leicht gepimpt: Mit Hilfe eines Kugelausstechers habe ich kleine Bällchen aus Wassermelone und Honigmelone ausgestochen und einige davon mit ins Glas gegeben. Die Edition Söhnlein Sparkling Melone* gibt es übrigens seit Ende Mai im Handel zu kaufen.

Schritt 3: süßes Dessert in Melonen-Gewand. So viel sei verraten: Das Dessert besteht aus Götterspeise und eingefärbter Vanillesoße. Die leckere Kombi schmeckt zwar nicht nach Melone, sieht aber super aus und macht sich ganz wunderbar auf eurem Sommerbuffet. Die komplette Anleitung dazu folgt jetzt:

Man nehme für 4 Gläser

  • 1 Beutel Götterspeise (Pulver) (Waldmeister)
  • 500 ml Vanillesoße
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Schokoladentropfen

So wird's gemacht

  1. Götterspeise nach Packungsanleitung zubereiten und in Gläser füllen. Ab damit in den Kühlschrank. Am besten stellt ihr die Götterspeise schon am Vortag her, denn der Wackelpudding braucht relativ lange, bis er im Kühlschrank fest wird.
  2. In der Zwischenzeit Vanillesoße mit roter Lebensmittelfarbe einfärben und auf die feste Götterspeise geben. Mit Schokotropfen dekorieren.
  3. Das Dessert bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren. Tipp: Ihr könnt das Dessert auch schon problemlos am Vortrag zubereiten.

Print Friendly, PDF & Email

Neben leckeren Köstlichkeiten könnt ihr euer sommerlichen Buffet natürlich noch beliebig dekorieren. Zu den Getränken und den Leckereien habe ich noch einige Pflanzen gestellt. Die Sommerhüte an der Wand, die ich mir von den letzten Reisen nach Thailand und Vietnam mitgebracht habe, sorgen direkt für Urlaubsstimmung.

Was darf auf eurem sommerlichen Buffet auf keinen Fall fehlen? Ich hätte ja auch nichts gegen ein fruchtiges Himbeer-Sorbet, das ganz easy ohne Eismaschine zubereitet wird. Und zu einem selbstgemachten Eiskaffee sage ich definitiv auch nicht Nein.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Söhnlein Brillant. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Das Konzept und die Ideen für diesen Beitrag stammen von mir.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*