Frisch Verliebt in … Voelkel

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Es war einmal…” ist ein typischer Anfangssatz für Märchen und Liebesgeschichten. Genau so könnte auch die Geschichte von Karl und Margret Voelkel beginnen. Er war Heizer, sie gelernte Lehrerin. Beide lernten sich über die Jugendgruppe “Wandervogel” kennen und schrieben zunächst Briefe, bevor sie sich das erste Mal trafen. Im Frühjahr 1919 heiratet die beiden und kauften Land auf dem abgeschiedenen Höhbeck in Niedersachsen. Zunächst pflanzten sie dort Beeren und Obst an und verkauften es auf dem regionalen Markt. Karl Voelkel entdeckte im Garten der Nachbarn ungenutztes und auf dem Boden liegendes Obst und hatte eine Idee: Er wollte das Obst “retten” und mit einer mobilen Saftpresse weiterverarbeiten. Aus dieser anfänglichen Eingebung entstand später die Firma Voelkel, die 1936 gegründet wurde, heute fast 300 Mitarbeiter beschäftigt und rund 200 Produkte im Angebot führt. Die Firma Voelkel wird heute in vierter Generation geführt, die nächste Generation steht sogar schon bereit.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte die Mosterei Voelkel 1950 zu den ersten größeren Betrieben, die nach Demeter-Richtlinien zertifiziert wurden. Ihr fragt euch vielleicht, was Demeter bedeutet. Der Begriff Demeter steht für ökologischen Landbau, der durch sehr strenge Vorgaben gekennzeichnet ist. Die Richtlinien gehen dabei über die Mindeststandards des EU-Bio-Siegels hinaus. So gibt es zum Beispiel strikte Vorgaben bezüglich Pflanzenschutzmittel und eine Beschränkung der Düngemengen. Auch dürfen deutlich weniger Zusatzstoffe im Vergleich zum EU-Bio-Siegel verwendet werden. Im Bereich Tierhaltung unterliegt das Demeter-Siegel ebenfalls strengen Regeln. Beispielsweise ist das Enthornen von Rindern verboten und das Futter für die Tiere muss zu 100 Prozent Bio-Qualität aufweisen. Dabei müssen mindestens 50 Prozent des Futters von den eigenen oder regionalen Betrieben stammen. Denn auch der Nachhaltigkeitsaspekt wird bei Demeter großgeschrieben.

40 Prozent der Produkte von Voelkel erfüllen die Demeter-Standards und das bereits seit 70 Jahren. Damit ist Voelkel der Hersteller mit dem höchsten Demeter-Anteil. Produkte von Voelkel trinke ich schon seit vielen Jahren sehr gerne. Zwei meiner Favoriten sind schon ewig BioZisch Matcha und BioZisch Mate. Aber auch den Cold Brew Wild Coffee Black finde ich zum Beispiel super für Eiskaffee im Sommer oder den BioSirup Holunderblüte zum Pimpen von Wasser.

Die Produktpalette von Voelkel bietet allerdings noch viele weitere leckere Getränke. So gibt es auch Gemüse- und Fruchtsäfte, hochwertige Muttersäfte, Erfrischungsgetränke und vieles mehr. Zwei weitere Lieblinge möchte ich euch gerne vorstellen: den Smoothie mit Mango, Maracuja und Orange und Cold Brew Green Tea Jasmin. Der kaltgebrühte grüne Tee mit Jasminblüten ist eine leckere Alternative zu Wasser und viel gesünder als Softdrinks. Denn der Cold Brew Green Tea ist nur leicht gesüßt, kalorienarm und ich trinke ihn gerne nachmittags statt einer Tasse Kaffee.

Der Smoothie besteht zu 100 Prozent aus Frucht und ist von der jungen Marke FÜR, die Voelkel extra für den Lebensmitteleinzelhandel entwickelt hat. Wie alle anderen Voelkel Produkte stammen auch FÜR Getränke aus der hauseigenen Mosterei und sind in Bio- oder Demeterqualität zu haben.

Beide Produkte von Voelkel schmecken pur sehr lecker. Ich habe für euch mit beiden Produkten aber auch zwei kleine Rezepte entwickelt: ein Smoothie-Dessert mit Haferflocken, das besonders gut als gesunder Nachtisch oder auch zum Frühstück gegessen werden kann. Und einen Drink mit dem Cold Brew Green Tea.

Man nehme für 3 bis 4 Portionen Smoothie-Dessert

So wird's gemacht

  1. Smoothie mit den Haferflocken in einen Mixer geben und pürieren.
  2. Zehn Minuten quellen lassen. Anschließend mit etwas Ahornsirup süßen.
  3. Smoothie-Dessert auf Gläser verteilen. Mit in Scheiben geschnittener Banane und gehacktem Rosmarin dekorieren.

Man nehme pro Glas Cold Brew Green Tea Drink

  • 150 ml Cold Brew Green Tea Jasmin* von Voelkel
  • 60 ml Sekt (oder Prosecco)
  • Spritzer Limette + 2 Scheiben für die Deko
  • Eiswürfel nach Bedarf

So wird's gemacht

  1. Cold Brew Green Tea Jasmin und Sekt in ein Glas geben.
  2. Mit einem Spritzer Limettensaft und zwei Scheiben Limetten verfeinern und nach Belieben Eiswürfeln dazugeben. Umrühren.

Aus einem anfänglichen Liebespaar entstand das heute erfolgreiche Unternehmen mit Getränken in Demeter- und Bioqualität. Jedes Jahr bringt Voelkel neue Produkte auf den Markt und geht dabei mit der Zeit und mit Trends – ohne dabei die traditionelle Werte aus dem Blick zu verlieren.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Voelkel. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Rezepte und das Konzept für diesen Beitrag stammen von mir.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*