Geburtstagskuchen dekorieren – 3 Ideen

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Was darf bei einem Geburtstag neben Blümchen und dem ein oder anderen Geschenk auf keinen Fall fehlen? Genau, ein Geburtstagskuchen. Lecker muss solch ein Kuchen sein und natürlich auch passend dekoriert. Vor einigen Wochen war ich bei einem Event von Coppenrath & Wiese* in Hamburg und habe euch auf meinem Instagram-Kanal gezeigt, wie ihr Torten mit Blumen dekorieren könnt (dazu mehr). Die Kombination von Backwaren und einer individuellen Dekoration kam bei euch so gut an, deshalb habe ich mir zusammen mit Coppenrath & Wiese ein Special zum Thema Geburtstagskuchen dekorieren für euch überlegt.

Ich zeige euch deshalb in diesem Artikel nicht nur eine oder zwei, sondern gleich drei Ideen für eine einfache, aber individuelle und selbst gemachte Kuchendekoration. Die DIY-Ideen sind ideal für euch, wenn ihr keine Zeit und Lust habt, einen aufwändigen Geburtstagskuchen selbst zu backen. Euer Kuchen aber trotzdem eine persönliche und kreative Note bekommen soll. Los geht’s!

IDEE NUMMER 1 – Topper mit Mini-Ballons und bunten Quasten

Dieser Topper für euren Geburtstagskuchen besteht aus einem Holzspieß, selbst gemachten Quasten (oder auch Tassels) aus Seidenpapier, zwei Mini-Ballons und kleinen Stoffkugeln. Ich zeige euch in meiner Anleitung gleich zwei Ideen mit unterschiedlichen Farben – rosa und weiß, orange und beige. Mit meinen selbst gemachten Toppern habe ich dann die Mousse au Chocolat Torte dekoriert. Wie gut dieses Schmuckstück schmeckt, muss ich wohl nicht betonen. Es ist schließlich – wie der Name schon verrät – Mousse au Chocolat in Kuchenform. Dunkle, Vollmilch- und weiße Schokolade treffen auf kleinen Schokocrispies und einen knusprigen Mürbeteig. Mega lecker!

Man nehme

  • Seidenpapier in verschiedenen Farben
  • Schwere
  • lange Holzspieße
  • Klebeband
  • Mini-Ballons in Zahlen
  • kleine Mini-Pompons (oder Filzkugeln)
  • Nadel und Fadem

So wird's gemacht

  1. Pro Topper habe ich zwei verschiedene Farben Seidenpapier verwendet – weiß und rosa, orange und beige. Nehmt einen Bogen Seidenpapier und faltet das Papier der Länge nach, danach noch einmal quer. Nun sollten vier Lagen Seidenpapier übereinander liegen. Dann wird das Seidenpapier noch einmal quer gefaltet.
  2. Dann wird das Papier mit einer Schere der Länge nach eingeschnitten. Der obere Rand sollte aber etwa drei Zentimeter stehen bleiben. Versucht, die Streifen so dünn wie möglich zu schneiden (siehe zweites Foto).
  3. Wenn ihr das Papier eingeschnitten habt, klappt ihr das Seidenpapier auf und schneidet es in etwa sieben Zentimeter Streifen (siehe drittes Foto).
  4. Nun nehmt ihr dieses Stück, rollt es in der Mitte zusammen und dreht das mittlere Stück fest ineinander, damit ihr eine Schlaufe bekommt. (siehe drittes und viertes Foto). Mit dem restlichen Papier fortfahren und weitere Quasten basteln.
  5. Nun pustet ihr die Mini-Ballons auf und fixiert mit Klebeband einen Holzspieß auf der Rückseite. (Tipp: Je nach Geburtstagskuchen kann es sinnvoll sein, dass ihr vorab zwei Holzspieße versetzt mit Klebeband zusammenklebt, da der Spieß sonst zu kurz ist.)
  6. Zwei Quasten und die kleinen Pompons habe ich mit Nadel und Faden zusammengenäht und dabei anschließend am Holzspieß fixiert. (Tipp: Alternativ könnt ihr den Topper auch zusammenkleben.)
  7. Mit einer Schwere könnt ihr zum Schluss die Quasten auch noch etwas kürzen, falls sie zu lang sind. Die Quasten sollten den Geburtstagskuchen im besten Fall nicht berühren.

Ich mag die beiden selbst gemachten Topper für einen Geburtstagskuchen sehr gerne. Die Kombination aus Zahlen, Quasten und kleinen Pompons macht etwas her, wirkt aber dennoch nicht zu kitschig oder zu gewollt. Ich habe die beiden Topper schon sorgfältig im Schrank verstaut, damit ich sie Anfang September zu meinem (29.) Geburtstag verwenden kann.

IDEE NUMMER 2 – Topper mit Fotos und Kerzen

Meine zweite Idee, mit der ihr einen Geburtstagskuchen dekorieren könnt, ist etwas persönlicher als die erste Idee, aber auch super schnell gemacht: Die Dekoration besteht dieses Mal aus Kerzen und Fotos vom Geburtstagskind. Ich finde die Idee macht sich auf der Schwarzwälder Kirsch Sahne-Rolle* (ein absoluter Klassiker im Hause Coppenrath & Wiese) besonders gut, da die Fotohalterung durch die Höhe des Kuchens perfekt hält. Mir gefällt bei der Idee auch, dass ihr die Deko auch schon ein oder zwei Wochen vor dem Geburtstag vorbereiten könnt.

ACHTUNG: Solltet ihr die Kerzen anzünden, achtet unbedingt darauf, dass die Fotos nicht mitbrennen!

Man nehme

  • kleine Fotos vom Geburtstagskind
  • biegsamen Draht
  • Drahtschneider
  • eventuell eine kleine Zange
  • Kerzen für einen Geburtstagskuchen

So wird's gemacht

  1. Fotos vom Geburtstagskind über das Internet, im Drogeriemarkt oder Zuhause ausdrucken.
  2. Draht nehmen und auf etwa 20 cm zuschneiden und das obere Ende zweimal eindrehen. Wenn ihr einen festen Draht verwendet, könnt ihr dafür auch eine kleine Zange verwenden.
  3. Foto in die Fotohalterung stecken.
  4. Schwarzwälder Kirsch Sahne-Rolle mit Kerzen und den Fotos dekorieren.

Wie ihr auf dem Foto seht, habe ich Kerzen in verschiedenen Rosa-Tönen verwendet. Dabei habe ich die Kerzen jeweils in eine andersfarbige Halterung gesteckt.

IDEE NUMMER 3 – Topper mit Sternen und Holzkugeln 

Die dritte Idee gefällt mir ganz besonders gut. Der selbst gemachte Topper besteht aus Papiersternen, kleinen Holzkugeln und dem Schriftzug Happy Birthday aus Holz. Die Dekoration sieht auf den ersten Blick allerdings viel aufwändiger aus, als sie wirklich ist. Dieses Mal habe ich die Banana Split Torte von Coppenrath & Wiese verwendet. Die Torte ist nicht ganz so hoch, der Topper hat aber trotzdem super gehalten.

Man nehme

  • zwei Holzspieße
  • Schriftzug Happy Birthday
  • Kleber
  • Band
  • kleine Holzkugeln mit Loch (ca. 10 Stück)
  • Stanzer in Sternenform
  • goldenes festes Papier
  • kleine silberne Sterne

So wird's gemacht

  1. Zuerst klebt ihr auf die Rückseite des Holz-Schriftzugs die beiden Holzspieße fest und lasst es gut trocknet.
  2. In der Zwischenzeit fädelt ihr die kleinen Holzperlen auf das Band.
  3. Mit dem Stanzer drei bis vier Sterne ausschneiden.
  4. Sobald der Kleber getrocknet ist, könnt ihr mit den restlichen Teilen fortfahren. Zuerst bindet ihr den Faden mit den Holzkugeln jeweils an einen Holzspieß. Lasst ruhig einige Zentimeter vom Band links und rechts überstehen.
  5. Dann klebt ihr die großen und kleinen Sterne an die Holzspieße und auf dem Schriftzug. Alles gut trocknen lassen.

Ich hoffe, meine drei Ideen zum Thema Geburtstagskuchen dekorieren haben euch gefallen. Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Coppenrath & Wiese. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Ideen und das Konzept für diesen Beitrag stammen von mir.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*