Herbst-Brunch im POTS

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Seid ihr auch solche Brunch-Liebhaber wie ich? Den halben Tag essen, süße und herzhafte Gerichte futtern, dazu ein Glas Sekt und das alles in einer gemütlichen Atmosphäre – mehr braucht es nicht für einen tollen Brunch am Sonntag. Das Wort Brunch ist übrigens eine Kombination aus den Wörtern Breakfast und Lunch. In Berlin gibt es natürlich viele tolle Cafés zum Brunchen. Ich möchte euch in meinem Artikel einen ganz besonderen Spot vorstellen: den Herbst-Brunch im POTS – einem Restaurant im The Ritz-Carlton am Potsdamer Platz.

Der Brunch im POTS findet jeden Sonntag von 12.30 bis 15.30 Uhr statt. Neben leckerem Essen gibt es auch Live-Musik und natürlich Sekt und Champagner. Das Konzept und ein paar ausgewählte Gerichte möchte ich euch gerne vorstellen.

Die Karte für den Herbst-Brunch ist sehr umfangreich und in verschiedene Abschnitte unterteilt. Denn im POTS gibt es ein besonderes Konzept: Der Brunch besteht aus einer großen Buffet-Auswahl und auch am Tisch servierten Speisen. So gibt es zum Beispiel den “Müller zum Teilen” – drei Vorspeisenteller, die direkt an den Tisch gebracht werden und die ihr euch mit eurer Begleitung teilt. Eine Vorspeise ist ein Bittersalat mit Rohkost und vergoldeten Kürbiskernen. Serviert wird auch ein leckerer Zitronengras-Curry-Cappuccino.

Das Buffet hat eine tolle Auswahl an warmen und kalten Speisen. Von Bio-Käse, Brötchen und Brot über aufgeschnittenes Obst, Dips und eingelegtem Gemüse ist alles dabei. Auch viele Highlights sind dabei. Ein absoluter Knaller sind zum Beispiel das Kürbisrisotto (So gut!) oder die Eier Benedict mit getrüffelter Hollandaise.

Mein (vegetarisches) Highlight war der “verbrannter” Kohl mit gerösteten Haselnüssen und Miso aus Berlin. Der Kohl wird dabei im Ganzen gegart und die äußerste Schicht tatsächlich verbrannt. Dadurch bekommt der Kohl eine ganz besondere Geschmacksnote. Die äußere Schichte wird vor dem Servieren aber natürlich entfernt.

Die Dessert-Auswahl kann sich auf jeden Fall auch sehen lassen: Interpretation vom Bienenstich, Milchreismousse mit glasiertem Boskoop oder Feigen-Quiche. Ein Traum oder? Zusätzlich steht auch noch eine Live Cooking Station bereit, bei der Berliner Eierkuchen mit kalten und warmen Toppings zubereitet werden – der perfekte Abschluss für den Brunch-Besuch im The Ritz-Carlton.

Alle weiteren Infos zum Brunch findet ihr hier. Ein Besuch im POTS ist mit Sicherheit etwas ganz Besonderes. Die Preise liegen natürlich etwas höher als in einem regulären Café oder Restaurant. Für einen ausgefallenen Anlass wie einem Geburtstag oder einem Besuch in der Hauptstadt kann ich euch den Herbst-Brunch aber auf jeden Fall empfehlen. Das ist auch eine tolle Geschenkidee. Für den Preis bekommt ihr auf jeden Fall einen sehr gut gefüllten Magen und könnt euch das Abendessen sparen.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit The Ritz-Carlton. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Idee und das Konzept für diesen Beitrag stammen von mir.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*