Weiße-Bohnen-Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen und Wildkräutersalat

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Die Tage werden deutlich kürzer und draußen sinken merklich die Temperaturen. Das kann nur eins bedeuten: Die Suppensaison hat begonnen. Ich habe euch auf meinem Blog schon oft von meiner Liebe zu Suppen berichtet und soll ich euch etwas verraten: Mit dem heutigen Rezept findet ihr nun bereits elf Suppen-Ideen auf Frisch Verliebt. Wahnsinn oder? Suppen esse ich meistens am Abend. An kalten Herbst- und Wintertagen sind sie einfach ein ideales Gericht. Denn Suppen kochen sich fast von alleine, lassen sich super auch schon für den nächsten Tag vorkochen und können, richtig zubereitet, auch sehr sättigend sein. Nach einem langen Bürotag gibt es doch nichts Schöneres, wenn das fertig gekochte Abendessen bereits im Kühlschrank bereitsteht und nur noch fix aufgewärmt werden muss. Meinen aktuellen Suppen-Liebling möchte ich euch heute vorstellen: eine Weiße-Bohnen-Kartoffel-Suppe mit einem Topping aus knusprig gerösteten Kichererbsen und etwas Wildkräutersalat. Salat in der Suppe? Ja, das geht und schmeckt auch richtig gut.

(Am Ende meines Artikels wartet übrigens eine große Neuigkeit auf euch. ♡)

Vor einigen Wochen habe ich euch mit nach Nordrhein-Westfalen genommen. Ich habe mir im Rahmen einer Recherchereise das Frische-Werk von Bonduelle* angesehen und mich mit Vertragsbauern getroffen. Ich wollte herausfinden, welchen Weg unser Salat auf sich nimmt, um vom Feld auf unseren Teller zu landen. Hier könnt ihr den kompletten Artikel nachlesen. Während der Reise durfte ich natürlich bereits einige Produkte verkosten. Zuhause stand dann aber noch der Praxistest aus und ich habe für euch ein Rezept mit drei Produkten von Bonduelle* entwickelt. Heraus kam dabei meine leckere Herbstsuppe. Star dieses Rezeptes sind die Weißen Bohnen, die Kichererbsen und der Wildkräutersalat aus dem Hause Bonduelle*.

Da ihr sicher schon hungrig seid, folgt nun das Rezept für meine Weiße-Bohnen-Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen und Wildkräutersalat.

Man nehme für 4 Portionen

  • 2 Karotten
  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Weiße Bohnen (zum Beispiel von Bonduelle*)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Ingwer, Muskat
  • 1 Dose Kichererbsen (zum Beispiel von Bonduelle*)
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Currypulver
  • 4 EL Saure Sahne
  • 1 Tüte Wildkräutersalat (zum Beispiel von Bonduelle*)

So wird's gemacht

  1. Karotten und Kartoffel schälen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauchzehe und Zwiebel ebenfalls fein schneiden.
  2. Einen Esslöffel Butter in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln glasig anbraten. Dann Karotten- und Kartoffelstückchen ebenfalls kurz mit anbraten.
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und alles für 15 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Weißen Bohnen abgießen, kurz abspülen und mit zur Suppe geben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Gewürze hinzufügen und alles verrühren.
  6. Wenn das Gemüse sehr weich ist, wird die Suppe püriert. Je nach Belieben, könnt ihr die Suppe sehr fein oder eher etwas gröber pürieren. Noch einmal mit den Gewürzen abschmecken.
  7. Nun die Kichererbsen abgießen und abspülen. Leicht trocken tupfen.
  8. Einen Esslöffel Butter in einer Pfanne schmelzen und die Kichererbsen dazugeben. Kräftig würzen und die Kichererbsen für einige Minuten knusprig anbraten.
  9. Weiße-Bohnen-Kartoffelsuppe auf die Teller verteilen. Je Teller einen Esslöffel saure Sahne auf die Suppe geben. Mit Wildkräutersalat und den knusprigen Kichererbsen dekorieren.

 
Print Friendly, PDF & Email

 

Und nun habe ich für euch noch eine ganz besondere Überraschung, denn es gibt Neuigkeiten. Frisch Verliebt goes YouTube. Schon lange habe ich dieses Projekt im Hinterkopf gehabt und nun steht das erste Food-Video für euch bereit. Ich hoffe, es gefällt euch und ihr hinterlasst mir ein Feedback – vielleicht sogar einen Daumen-hoch, einen Kommentar oder ein Abo auf YouTube. Ich würde mich sehr freuen. Hier findet ihr meinen YouTube-Kanal. Nun viel Spaß beim Schauen und natürlich Nachkochen.

Liebt ihr Suppen auch so sehr wie ich? Weitere Suppen-Rezepte findet ihr hier in meinem Archiv.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Bonduelle. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Das Konzept und das Rezept stammen von mir.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*