3 Rezepte mit dem Toaster

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Heute wird es Zeit für etwas Content ganz ohne weihnachtlichen Bezug. Das muss auch ‘mal sein. Als Selbstständige bin ich immer wieder auf der Suche nach Rezepten, die ich ganz fix in der Mittagspause zubereiten kann – ohne Stress und viel Geschnippel. Am liebsten verzichte ich dabei auch auf Topf, Pfanne und Co, da ich sonst auch wieder etwas abwaschen muss. Ich habe mir deshalb drei Rezepte überlegt, für die ihr weder Herd, Backofen, Mikrowelle noch Wasserkocher braucht. Alle Rezepte lassen sich im Toaster zubereiten, sind fix gemacht und schmecken trotzdem 1A.

Rezept Nummer 1 ist ein Avocado-Mozzarella-Sandwich. Dafür benötigt ihr zusätzlich zum Toaster auch ein Toastabag. Das ist ein wiederverwendbarer und hitzebeständiger Beutel, mit dem man Speisen im Toaster aufwärmen kann – ohne anschließende Großreinigung.

Man nehme für ein Avocado-Mozzarella-Sandwich

  • zwei Scheiben Vollkornbrot
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Mozzarella-Kugel
  • eine Handvoll Feldsalat
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat, Chili
  • Toastabag (erhältlich zum Beispiel hier)

So wird's gemacht

  1. Vollkornbrot auf einen Teller legen.
  2. Avocado halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch einer Seite entfernen. Die Hälfte noch einmal halbieren. Einen Teil zerdrücken und damit eine Scheibe Brot schmieren, den anderen Teil der Avocado in dünne Scheiben schneiden. Avocado salzen, pfeffern und etwas Muskatnuss darüber reiben.
  3. Feldsalat auf einer Scheibe Brot verteilen.
  4. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella- und Avocado-Scheiben auf den Feldsalat legen und die zweite Vollkornbrot-Scheibe darauflegen. Vorsichtig etwas andrücken.
  5. Das Sandwich in die Toastabag schieben und bei niedriger Stufe im Toaster für ca. vier Minuten rösten. Zwischendurch schauen, ob der Käse schmilz und das Brot knusprig wird. Eventuell braucht das Sandwich je nach Geschmack einige Minuten länger.

Rezept Nummer 2 gefällt mir besonders gut – Süßkartoffel-Toast mit Kräuterquark und Kichererbsen. Der Clou: Dünne Scheiben Süßkartoffel lassen sich problemlos im Toaster garen und anschließend beliebig belegen. Zusätzliches Brot braucht ihr hierbei nicht. Genaue Mengenangaben habe ich bei den Zutaten nicht gemacht – jeder so, wie er es mag.

Man nehme für zwei Süßkartoffel-Toast

  • 1 Süßkartoffel
  • Feldsalat
  • Kräuterquark
  • frische Preiselbeeren
  • Kichererbsen
  • Frühlingszwiebel
  • Feta
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat

So wird's gemacht

  1. Zwei ca. ein Zentimeter dicke Scheiben aus der Süßkartoffel schneiden und in den Toaster geben. Bei niedrigster Stufe werden die beiden Scheiben im Toaster für fünf bis zehn Minuten garen. Zwischendurch immer wieder schauen, dass die Süßkartoffeln nicht verbrennen.
  2. Währenddessen den Feta in kleine Stückchen und Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Feldsalat auf einen Teller geben.
  3. Fertige Süßkartoffel-Scheiben auf den Salat legen und mit Feta, Frühlingszwiebeln, Preiselbeeren und Kichererbsen dekorieren. Etwas Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss über die Süßkartoffel-Toasts geben.

Auch Naschkatzen kommen nicht zu kurz. Fertige Waffeln oder welche vom Vortrag lassen sich im Toaster ganz easy noch einmal aufbacken. Etwas Joghurt, Honig und frisches Obst dazu und schon ist ein süßer Snack zubereitet, der sicher schnell verputzt ist.

Man nehme für Waffeln mit Joghurt und frischen Beeren (2 Portionen)

  • 4 Waffeln vom Vortag (Rezept zum Beispiel hier) oder Gekaufte
  • 1 EL Puderzucker
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 EL Honig
  • 1 Banane
  • frische Preiselbeeren

So wird's gemacht

  1. Waffeln im Toaster für zwei bis drei Minute bei niedriger Stufe rösten und anschließend mit Puderzucker bestreuen.
  2. Banane schälen und in Scheiben schneiden.
  3. Joghurt mit einem Esslöffel Honig verrühren und über die Waffeln geben. Einen weiteren Esslöffel Honig auf dem Joghurt verteilen und alles mit Obst dekorieren.

 
Print Friendly, PDF & Email

Die Rezepte habe ich übrigens in Zusammenarbeit mit smeg entwickelt. Die Produkte von smeg gefallen mir schon seit Jahren sehr. Wenn ich einmal groß bin, dann muss dieses Schmuckstück auf jeden Fall bei mir einziehen. Ganz große Liebe, sag ich euch. Wie ihr in diesem Artikel aber sicher gesehen habt, bekommt ein ganz anderes Produkt seinen großen Auftritt – der weiße Toaster von smeg. Zum Design der 50er Jahre muss euch sicher nicht viel erzählen – der klassische Retro-Style ist absolut zum Verlieben. Doch der Toaster ist natürlich nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch seine inneren Werte machen ganz schön was her. Praktisch finde ich zum Beispiel die Auftaufunktion, da ich regelmäßig Brot einfriere. Oder auch die spezielle Funktion, die es ermöglicht, Bagels oder Burgerbrötchen von nur einer Seite zu rösten.

Habt ihr weitere Ideen für ein schnelles Gericht, das vielleicht sogar nur mit einem Toaster zubereitet werden kann?

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit smeg. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Das Konzept und die Rezepte für diesen Beitrag stammen von mir.

2 Kommentare

  1. Pingback: Großes Gewinnspiel zum vierten Advent - Frisch Verliebt Blog aus Berlin

  2. Pingback: Rezept Asiatische Nudelsuppe im Glas - Frisch Verliebt Blog aus Berlin

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*