Apfel-Cupcakes mit Baiser und Karamell-Sauce

Apfel_Cupcakes_mit_Baiser_und_Karamell_Frisch_Verliebt_1Ach ja, die guten Vorsätze. Auch ich habe ich vom neuen Jahr verleiten lassen und mir vorgenommen, mich wesentlich gesünder zu ernähren. Mehr Obst, mehr Gemüse, mehr Sport. Dafür weniger Zucker, weniger Kohlenhydrate und weniger fettiges Essen. Bis jetzt kann ich stolz behauptet: Es klappt gut und der erste Monat ist schon fast geschafft. Letztens habe ich mich sogar eine Stunde ins Fitnessstudio gequält.

Apfel_Cupcakes_mit_Baiser_und_Karamell_Frisch_Verliebt_2

Ab und an darf es aber auch etwas Süßes geben. Deshalb habe ich gebacken und sogar etwas Obst ist auch in der Rührschüssel gelandet. Obwohl nach dem Backen wohl keine Vitamine mehr vorhanden sind, aber pssst… Trotzdem schmecken meine Apfel-Cupcakes mit Baiser und Karamell-Sauce einfach himmlisch.

Apfel_Cupcakes_mit_Baiser_und_Karamell_Frisch_Verliebt_3

Man nehme (für etwa zehn Cupcakes)

  • 1 Apfel
  • 150 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • etwas geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 3 Eiweiß
  • etwas Salz
  • 100 g Zucker
  • etwas Karamell-Sauce


Apfel_Cupcakes_mit_Baiser_und_Karamell_Frisch_Verliebt_4

Directions

  1. Den Apfel schälen, entkernen und reiben. Mit einem Küchentuch den Fruchtsaft aufsaugen, da er sonst den Teig verwässert.
  2. Mehl, Zucker, Eier, Butter und Zitronenschale in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig rühren. Zum Schluss den geriebenen Apfel untermischen.
  3. Den Teig zu 2/3 in kleine Förmchen füllen und bei 200 Grad für etwa 15 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig gar ist. Cupcakes gut auskühlen lassen. 
  4. Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Langsam Zucker dazu rieseln und weiterschlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat und der Eischnee schön glänzt.
  5. Den Eischnee in einen Spritzbeutel geben und etwas auf dem Teig verteilen. Die Cupcakes für wenige Minuten noch einmal bei 150 Grad in den Ofen geben, bis der Baiser ganz leicht gebräunt hat. Abkühlen lassen und mit etwas Karamell-Sauce dekorieren.

Apfel_Cupcakes_mit_Baiser_und_Karamell_Frisch_Verliebt_5

Dieser Post entstand übrigens als Gastbeitrag zum ersten Blog-Geburtstag von Anne von Zuckermoment. Dort habe ich übrigens über meine schönsten Zuckermomente im Winter geschrieben. Hier könnt ihr das gerne nachlesen.

Was machen eure guten Vorsätze? Haltet ihr noch fleißig durch oder habt ihr sie schon längst über Bord geworfen?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

22 Kommentare

  1. Nach deinem Bild bei Instagram gestern war ich schon ganz gespannt auf die Cupcakes! Sie sehen köstlich aus & sind das kurzzeitige ignorieren der Vorsätze sicher mehr als wert 🙂
    Alles Liebe
    hope

  2. Du hast dich mal wieder selbst übertroffen! <3

  3. Diese Cupcakes sind wirklich sowas von gelungen und der Beitrag bei mir konnte sich so gut sehen lassen <3 Toll! Ich habe mir fürs neue Jahr vorgenommen, meinen Blog mehr zu pflegen, das klappt ganz gut bis jetzt 🙂 Das mit dem Abnehmen usw. nehme ich mir gar nicht erst vor, vll. klappt es dann besser 🙂
    Süße Grüße, Anne

  4. Diese Cupcakes, diese Förmchen! Wundervoll ♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

  5. Wunderschöne Dinge gibts bei dir! Däumchen nach oben! Deine Cupcakes sehen wirklich zum anbeissen aus! Wird sofort gespeichert!

  6. Liebe Hope, danke für deinen Kommentar. Es freut mich sehr, dass du meinen Blog so regelmäßig liest & mir immer wieder ein paar nette Worte hinterlässt. Ich wünsche dir einen schönen Tag. <3

  7. Du bist Zucker. Danke!

  8. Meine Liebe, ich bin sehr froh, dass dir mein Gastpost so gut gefallen hat. Ich freue mich auf weitere gemeinsame Projekte in der Zukunft. <3

  9. Lieben Dank für dein Kompliment. Die Förmchen sind übrigens von Miss Étoile. 🙂

  10. Liebe Kiki, vielen Dank. Es ist so schön, dass dir mein Blog gefällt. Wenn du die Cupcakes nachbackst, schreib mir gerne, wie sie dir geschmeckt haben. 🙂

  11. Ach du bist so lieb. Vielen Dank für deinen schönen Worte. Ich fühle mich geschmeichelt.

    Ganz liebe Grüße
    Anne

  12. Deine Fotos sind mal wieder großartig, natürlich auch die Rezept Idee, aber wie du das wieder alles in Szene gesetzt hast, & genau deshalb habe ich auch damals deinen Blog vorstellen müssen! – & Sport, gesunde Ernährung. Man darf sich auch mal was gönnen, gerade wenn es so toll ausschaut wie hier.. happy Sunday.

  13. Ohhhh lecker, mit Baiser und dann noch Karamell 🙂 Die Cupcakes sehen einfach phänomenal aus, richtig tolle Fotos!

  14. Sind sie schööön <3
    Und ich kann mir vorstellen, dass sie richtig gut schmecken 🙂
    Tollen Foodblog hast du!

  15. Oh, ich liebe Baisers, ich glaube ich weiß, was ich heute abend mache 😀

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  16. Baiser und Karamell passen wirklich so gut zusammen. Danke für deine lieben Worte. <3

  17. Vielen Dank. Hab noch einen schönen Abend. 🙂

  18. ganz vielen lieben Dank für deinen KOmmentar 🙂
    Oh mein Gott, dieser Cupcake sieht einfach so unglaublich lecker aus :O
    Ich wünschte, ich könnte auch so gut backen und kochen, aber für so etwas bin ich irgendwie zu faul…
    Liebe Grüße
    Lea
    Lichtreflexe
    facebook

  19. Ich hoffe, du hast es dir schmecken lassen. 🙂

  20. Ach weißt du. Das ist alles nur Übungssache. Vor drei Jahren sah das bei mir auch alles noch ganz anders aus. 🙂

  21. mmmh die sehen köstlich aus <3 Und die Fotos sind wunderschön geworden.
    Ach Fitnessstudio ist gar nicht so schlimm. Man muss nur die richtige Musik dabei haben. =)
    Liebe Grüße, Sylvana

    sylvana graeser blog&fotografie

  22. Pingback: Lebkuchen-Cupcakes mit Mousse au Chocolat - Frisch Verliebt Blog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*