Lebkuchen-Cupcakes mit Mousse au Chocolat

lebkuchen-cupcakes_mit_schokoladencreme_frisch_verliebt_2

Ich wurde letztens bei einer Veranstaltung gefragt, ob ich auf meinem Blog eigentlich leckere Cupcake-Rezepte habe. Zu meinem Erschrecken musste ich feststellen, dass es bisher nur ein eigenes Rezept für die süßen Dinger mit sahnigem Topping auf Frisch Verliebt gibt. Die Apfel-Cupcakes mit Baiser und Karamell-Sauce sind zwar unverschämt lecker und passen ziemlich gut zur aktuellen Weihnachtszeit. Dennoch finde ich nur ein Rezept für Cupcakes ziemlich wenig, denn ich mag die kleinen Törtchen wirklich gerne. Deshalb habe ich mir es nicht nehmen lassen und ein weiteres Rezept für Cupcakes entwickelt. Dieses Mal gibt es sie in einer Mini-Version und natürlich passend zum Dezember mit weihnachtlicher Note.

lebkuchen-cupcakes_mit_schokoladencreme_frisch_verliebt_8

Wenn ihr die kleinen Lebkuchen-Cupcakes mit Mousse au Chocolat zum Kaffeekränzchen am nächsten Adventssonntag serviert, werden eure Gäste ganz sicher große Augen machen. Der würzige Lebkuchen harmonisiert perfekt mit dem selbstgemachten Mousse au Chocolat. Übrigens könnt ihr den Lebkuchenteig auch einfach ausrollen und wie gewohnt ausstechen. Die Backzeit verkürzt sich dann allerdings etwa um die Hälfte. Auch das Mousse au Chocolat schmeckt natürlich auch als normales Dessert.

lebkuchen-cupcakes_mit_schokoladencreme_frisch_verliebt_4

Lebkuchenteig

  • 175 g Waldhonig
  • 90 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 300 g Mehl + etwas für die Arbeitsplatte
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 gestrichenen EL Backpulver
  • 1 Ei

lebkuchen-cupcakes_mit_schokoladencreme_frisch_verliebt_7

Mousse au Chocolate

  • 200 g Schokolade
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 130 ml Sahne
  • ½ Päckchen Sahnesteif
  • Deko: 2 Stück weiße Schokolade

lebkuchen-cupcakes_mit_schokoladencreme_frisch_verliebt_9

Zubereitung

  1. Waldhonig, Zucker und Butter in einen Topf geben und langsam unter ständigem Rühren erwärmen. Die Honigmasse sollte nicht kochen. Nach etwa zehn Minuten hat sich der Zucker komplett gelöst. Für etwa 20 Minuten abkühlen lassen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Mehl, Lebkuchengewürz, Ingwer-, Kakao- und Backpulver in eine Schüssel geben. Anschließend das Ei und die Honigmasse unterrühren, bis der Teig schön geschmeidig ist.
  3. Den Teig mit Hilfe von etwas Mehl in kleine Kugeln formen – etwa so wie große Pralinen – und in eine kleine Muffinform geben. Den Lebkuchen für etwa fünf bis sieben Minuten backen. Den Teig abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen. Tipp: Solltet ihr keine kleinen Muffinförmchen haben, könnt ihr die Teigkugeln auch ohne Form auf das Backpapier legen und backen. Der Teig geht dann etwas zur Seite hin auf.
  4. In der Zwischenzeit wird das Mousse au Chocolat zubereitet. Die Schokolade in kleine Stückchen brechen und im Wasserbad schmelzen. Immer wieder umrühren und dann kurz abkühlen lassen.
  5. Die Eier nacheinander trennen. Eiweiß mit 50 g des Vanillezuckers steif schlagen. In einem separaten Becher auch die Sahne steif schlagen und dabei nach und nach Sahnesteif einrieseln. Und auch die Eigelbe mit dem restlichen Vanillezucker schaumig schlagen.
  6. Zur geschmolzenen Schokolade werden nun die Eigelbe, die zuvor schaumig geschlagen wurde, gerührt. Nacheinander die Schlagsahne und den Eischnee vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. Nicht rühren, nur unterheben!
  7. Das Mousse au Chocolat in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank geben, damit die Schokoladenmasse fest wird.
  8. Danach wird ein großer Klecks des Mousse au Chocolats auf die Lebkuchen gespritzt. Die weiße Schokolade raspeln und über die Schokoladencreme krümeln.
  9. Die fertigen Lebkuchen-Cupcakes sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Print Friendly, PDF & Email

lebkuchen-cupcakes_mit_schokoladencreme_frisch_verliebt_5

Das Rezept ist übrigens als Gastbeitrag bei meiner lieben Sarah von Alles und Anderes entstanden, da sie gerade durch die Welt reist. Hier könnt ihr euch den Blogartikel ansehen.

Habt eine schöne Woche und natürlich einen tollen Nikolaustag.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

4 Kommentare

  1. Liebe Anne, Deine Mini-Cupcakes sehen sowas von köstlich aus! hmmm.
    Hätte ich jetzt gerne eines zu meinem Kaffee! 🙂 Rezept wird gemerkt!

  2. Die Mini-Cupcakes schauen ja total niedlich aus. Das Ambiente in denen Du sie präsentierst gefällt mir auch sehr. Auf jeden Fall werde ich sie noch vor Weihnachten backen. Vielen lieben Dank für das Rezept.

    LG

    Andrea

  3. Pingback: Anleitung für Lebkuchenhaus - Frisch Verliebt Blog

  4. Pingback: Weihnachtliches Frühstück mit Lebkuchen Pancakes - Frisch Verliebt Blog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*