Asiatische Kokosmilch Mais Suppe

Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_1

Als Kind war ich mit meinen Eltern regelmäßig beim Asiaten um die Ecke. Mein kleiner Winnie Puuh aus Plüsch durfte dabei niemals fehlen. Ist doch klar, oder? Während ich auf meine gebratenen Nudeln wartete, durfte ich immer die hauseigenen Fische mit Reis füttern und schaute ihnen begeistert zu, wie sie mit ihren Mäulern nach den Reiskörnern schnappten. Auch wenn diese Besuche schon bestimmt 15 Jahre her sind, erinnert sich der nette Restaurant-Besitzer noch heute an mich und natürlich Puuh.

Eins meiner liebsten Gerichte auf der Speisekarte war eine Maissuppe. Vor einigen Tagen hatte ich einen Mordsappetit auf genau dieses Süppchen und schon stand ich in der Küche und habe den Kochlöffel geschwungen. Die Suppe auf den Bildern schmeckt zwar ganz anders als die aus meiner Erinnerung, aber nicht weniger lecker.

Übrigens, eine weitere Suppe aus meiner Kindheit und das Rezept dafür findet ihr hier.

Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_2

Man nehme

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 mittelgroße Möhrchen
  • 1 kleines Stück Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Chili-Schote
  • 2 Dosen Mais + etwas für die Deko
  • 1 Dose Kokosmilch (die fettreduzierte Sorte schmeckt übrigens auch richtig gut)
  • je nach Geschmack Tabasco
  • frische Petersilie zum Garnieren


Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_3

So wird's gemacht

  1. Das Gemüse sehr klein schneiden und für etwa 15 Minuten in Gemüsebrühe kochen.
  2. Anschließend alles je nach Geschmack fein pürieren.
  3. Die Kokosmilch hinzufügen und alles gut abschmecken. Zum Schluss garniert ihr die Suppe mit dem restlichen Mais, etwas Petersilie und ein paar Chili-Scheibchen.

Print Friendly, PDF & Email

Asiatische_Mais_Kokosmilch_Suppe_Frisch_Verliebt_4

Und nun könnt ihr euch das Süppchen schmecken lassen und so wie ich in Erinnerungen schwelgen. Habt ich auch Gerichte aus eurer Kindheit, die euch heute auch noch das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen?

Liebste Grüße
eure Anne ♡

10 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*