Mein liebster Beeren Smoothie

Über die ersten warmen Frühlingstage in der vergangenen Woche habe ich mich wie Bolle gefreut. Weg mit den dicken Winterstiefeln und raus mit der Sonnenbrille. Ich werde schon hibbelig, wenn ich daran denke, bald meine geliebte Jeansjacke wieder tragen zu können. Und neue Sandalen warten auch schon darauf, von mir ausgeführt zu werden. (Leider macht uns diese Woche das Aprilwetter einen Strich durch die Rechnung.) Mit dem Frühling verbinde ich vor allem auch das erste Eis, Picknick im Park und bunte Blümchen.

Beeren_Smoothie_mit_Kokosmilch_Frisch_Verliebt_1

Und zum Frühling gehören natürlich genauso wie die ersten warmen Sonnenstrahlen auch frisches Obst und Gemüse. Auch wenn ich Früchte am liebsten pur genieße, trinke ich sehr gerne auch einmal einen Smoothie. Alles, was die Küche hergibt wird gemixt, Strohhalm rein und dann ab damit auf den Balkon. Heute verrate ich euch mein liebstes Rezept für einen lecker fruchtigen Beeren-Shake.

Beeren_Smoothie_mit_Kokosmilch_Frisch_Verliebt_4

Man nehme für zwei große Portionen

  • 500 g frische Beeren (Himbeeren, Brombeeren oder Blaubeeren) + vier Stück zum Dekorieren
  • 1 Banane
  • etwa 300 ml Milch
  • etwa 100 ml Kokosmilch
  • Saft einer Limette
  • 1 EL Honig
  • 1 Hand voll Eiswürfel

Beeren_Smoothie_mit_Kokosmilch_Frisch_Verliebt_3

So wird’s gemacht

  1. Die Beeren waschen und mit einem Küchentuch gut abtupfen.
  2. Die Beeren zusammen mit der Banane, Kokos- und normaler Milch, Limettensaft und Honig sehr fein pürieren. Wenn euch die Konsistenz noch etwas zu dick ist, gebt ihr noch einen Schuss Milch dazu. Bei Bedarf könnt ihr auch mit etwas Honig süßen.
  3. Wer die kleinen Körnchen nicht mag, kann den Shakedurch ein feines Sieb geben.
  4. Den Smoothie auf zwei Gläser verteilen und mit Eiswürfeln und frischen Beeren garnieren.

Print Friendly, PDF & Email

Beeren_Smoothie_mit_Kokosmilch_Frisch_Verliebt_5

Tipp 1: Falls ihr keine frischen Beeren in eurem Supermarkt findet, könnt ihr problemlos auf gefrorene zurückgreifen. Die enthalten meist sogar mehr Vitamine als die frischen, da sie reif geerntet und dann schockgefrostet werden. Ihr solltet die Beeren dann allerdings drei Stunden vor der Weiterverarbeitung aus dem Tiefkühle
r nehmen.

Tipp 2: Der Smoothie eignet sich prima für’s Frühstück. Einfach die Beeren mit drei Esslöffel Haferflocken pürieren, dann macht der Shake länger satt.

Tipp 3: Die Früchte könnt ihr beliebig austauschen. Gut schmecken auch Apfel, Walnüsse und ein Esslöffel Karamell oder Pflaumen mit Physalis und Kirschen.

Tipp 4: Der Fruchtshake lässt sich prima am Abend vorbereiten und dann am nächsten Tag in einem hübschen Maison Glas mit zur Arbeit, Uni oder Schule nehmen.

Seid ihr auch schon so verrückt wie ich auf den Frühling? Ich wünsche euch einen wunderschönen Frühling und viel Spaß beim Smoothie schlürfen.

Liebste Grüße
eure Anne ♡

18 Comments

  1. Pingback: Sommerrezepte zum Verlieben - Frisch Verliebt - mein Blog für Food und Lifestyle

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*