DIY: kleine Sektflaschen im Konfetti-Look

Der Junggesellenabschied – die einen lieben ihn, die anderen machen lieber einen großen Bogen um das Thema. Mit ein paar Tipps und Tricks gelingt es, solch einen besonderen Tag ohne Probleme zu planen. Im vergangenen Jahr habe ich bereits einen sehr ausführlichen Artikel über einen entspannten Junggesellinnenabschied geschrieben – ganz ohne bunte T-Shirts, peinliche Spiele und Bauchladen. Heute möchte ich euch eine hübsche DIY-Idee vorstellen, mit der ihr etwas Farbe in den Tag bringt: kleine Sektflaschen im Konfetti-Look.

Für das DIY zum Junggesellinnenabschied habe ich die kleinen weißlackierten Fürst von Metternich Chardonnay Sektflaschen* verwendet. Die weißen Flaschen sehen nicht nur besonders edel aus, auch der rebsortenreine Chardonnay Sekt kann was. Er schmeckt leicht, sommerlich und verführt mit seinem dezenten Duft nach Birne, Melone und Mirabelle. Das kommt bei den Mädels auf jeden Fall gut an.

Für die Hochzeit ist das “Black & White”-Duo von Fürst von Metternich ideal: der Fürst von Metternich Chardonnay Sekt in der 0,75-l-Flasche gemeinsam mit dem Riesling Sekt Brut in der edlen mattschwarzen Flasche. Dieser Riesling besticht durch seinen Duft nach reifen Früchten sowie seinem ausgewogenen Geschmack und ist perfekt für alle, die es etwas trockener mögen. Das schwarz-weiße Wedding-Duo – inszeniert in einer Sektschale – ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern wird auch allen geschmacklichen Vorlieben der Gäste gerecht.

Übrigens sind die kleinen Sektflaschen von Fürst von Metternich nicht nur ideal für ein DIY zum Junggesellenabschied. Sie eignen sich auch super für einen modernen Sektempfang nach der Trauung. Das schlichte, aber elegante Aussehen passt perfekt zu einer Hochzeit. Wer es etwas individueller mag, kann natürlich auch eine selbst gemachte Banderole mit dem Namen des Hochzeitspaares um den Flaschenbauch kleben. Und wenn ihr dann noch einen Strohhalm, vorzugsweise aus Papier, Metall oder Glas, um die Flasche bindet, spart ihr euch sogar die Sektgläser.

Man nehme für 4 kleine Sektflaschen im Konfetti-Look

So wird's gemacht

  1. Bei den kleinen Sektflaschen von Fürst von Metternich könnt ihr ganz einfach auf der Vorder- und Rückseite das Etikett abziehen.

2. Die kleinen Sektflaschen nun mit reichlich Kleber einstreichen. Am besten funktioniert das mit einem Pinsel, mit dem ihr den Kleber gleichmäßig verteilt.

3. Das Konfetti nun zügig auf dem Kleber verteilen. Dafür das Konfetti entweder über die liegende Flasche streuen oder das Konfetti in eine große Schale geben und die Sektflasche darin wälzen. Den Kleber trocknen lassen und eventuell noch vorhandene kleine Lücken mit etwas Kleber und Konfetti füllen.

Tipp: Ich habe goldenes, weißes und pinkes Konfetti einzeln gekauft und selbst gemischt. So konnte ich selbst entscheiden, in welchem Verhältnis die Farben gemischt sind. Das Konfetti selbst habe ich in einem lokalen Party- und Ballongeschäft für wenige Euro gekauft. Im Internet ist das Konfetti häufig überteuert.

4. In der Zwischenzeit könnt ihr kleine Schilder für die Sektflaschen zuschneiden und beschriften. Auf die Schilder könnt ihr zum Beispiel “Bride to be”, “Team Bride”, “Mister & Misses”, “Bridesmaid” oder “Maid of honor” schreiben. Das Schild mit einem Band um den Hals der Sektflasche hängen. Fertig sind eure kleinen Sektflaschen im Konfetti-Look!

Statt kleinem Konfetti könnte ich mir die DIY-Idee auch gut mit großen Konfetti-Kreisen vorstellen, die von oben nach unten an die Flasche geklebt werden – ähnlich wie Schuppen. Das sieht sicher auch hübsch aus

Ich hoffe, die kleine DIY-Idee für die Sektflaschen im Konfetti-Look gefällt euch.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Fürst von Metternich. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Idee und das Konzept für diesen Beitrag stammen von mir.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*