Eine Lunchbox, drei Ideen

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich habe das Glück, täglich frisch kochen zu können. Denn die meisten Tage einer Woche arbeite ich in meinem Büro in unserer Wohnung. Für mich ist das ein großer Vorteil, den ich durch meine selbstständige Tätigkeit bekomme. Ich bin aber auch regelmäßig für Auswärtstermine unterwegs, nicht selten auch für mehrere Tage. Ich nehme mir dann gerne etwas zu essen (und trinken) für unterwegs mit. Das kennt ihr bestimmt auch. Ich packe mir ein Lunchpaket hauptsächlich aus dem Grund, weil ich das Preis-Leistungs-Verhältnis von gekauften Snacks vom Bäcker oder Imbiss oft nicht gut genug finde oder keine Zeit habe, nach ihnen zu suchen. Auch habe ich oft auf bestimmte Dinge Appetit, weiß aber, dass ich sie nicht so leicht auf Reisen finde. Deshalb investiere ich gerne vorab ein paar Minuten Zeit, um mich dann später an einer leckeren Lunchbox zu erfreuen. Da ich weiß, dass es manchmal gar nicht so leicht ist, solch eine Box für Reisen oder die Arbeit kreativ zu bestücken, habe ich mir gleich drei Ideen für euch überlegt: eine süße, eine fruchtige und eine herzhafte Lunchbox-Variante.

Alle meine drei Lunchboxen habe ich mit dem Vitalis Kraftfutter* von Dr. Oetker befüllt. Das sind kleine Müsli-Kugeln, die es seit kurzer Zeit in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt: Sour Creme und Tomate sowie Schoko, Cranberry und Pur. Die kleinen Tüten kann man natürlich auch so in die Tasche stecken und unterwegs snacken. Ich hatte sie zum Beispiel während unseres Roadtrips nach Österreich und Bayern immer mit dabei. (Mehr dazu erfährst du in meinen Story Highlights auf meinem Instagram-Kanal.) Aber vor allem für größere Reisen oder einen langen Arbeitstag brauche ich natürlich noch mehr zu essen und deshalb habe ich es mit anderen Produkten für die drei Lunchboxen kombiniert.

Das Dr. Oetker Vitalis Kraftfutter hat einen hohen Ballaststoffanteil, ist auf Vollkornbasis und schmeckt wirklich lecker. Müsli kann eben auch anders und muss nicht nur zum Frühstück mit Milch serviert werden. Meine Favoriten sind übrigens Sour Creme, Tomate und Schoko.

Nun möchte ich euch aber meine Lunchbox-Ideen vorstellen und bin gespannt, wie sie euch gefallen.

Würziger Salat mit gebratener Aubergine, Mini-Mozzarella und Schnittlauch-Dressing

Den Anfang macht eine herzhafte Lunchbox: Prall gefüllt mit einem würzigen Salat, gekochtem Ei, Mini-Mozzarella und natürlich Dr. Oetker Vitalis Kraftfutter Pur*. Obwohl die Sorte Pur zu den süßen Varianten der Müsli-Kugeln gehören, sind sie nicht zu süß und lassen sich deshalb ideal zum oder sogar im Salat genießen.

Man nehme

  • 1 Ei
  • 1 Salatherz
  • 2 Mini-Salatgurken
  • 1/2 kleine Aubergine
  • 1/2 kleine Zucchini
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 EL Mais
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 80 g Naturjoghurt
  • 1 1/2 TL Senf
  • 2 TL Honig
  • Schnittlauch
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano
  • 1 Packung Mini-Mozzarella
  • Dr. Oetker Vitalis Kraftfutter Pur*

So wird's gemacht

  1. Zuerst wird das Ei gekocht. Dafür Wasser in einem Topf erhitzen, in das untere Ende vom Ei ein Loch stechen und das Ei dann für acht Minuten kochen. Anschließend abschrecken und abkühlen lassen. Das abgekühlte Ei halbieren und in die Lunchbox legen. Wer möchte, legt ein Salatblatt darunter.
  2. Die Blätter des Salatherzes abtrennen und den harten Strunk entfernen. Die Blätter in dünne Streifen schneiden.
  3. Aubergine und Zucchini in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Abkühlen lassen. Die kleinen Salatgurken in dünne Scheiben schneiden.
  4. Salatstreifen, Aubergine, Zucchini, Gurkenstücke, Mais und Sonnenblumenkerne in die Lunchbox füllen.
  5. Für das Dressing werden Joghurt, Senf, Honig und zwei bis drei Teelöffel Wasser verrührt. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Schnittlauch (Menge nach Belieben) in feine Ringe schneiden und unter das Dressing rühren.
  6. Mini-Mozzarella gut abtropfen und ebenfalls in die Box geben.
  7. Vitalis Knusperkugeln auch hinzufügen.

Grießbrei-Pancakes mit Kokoschips und Erdbeer-Joghurt

Für Süßmäuler habe ich eine ganz besondere Lunchbox vorbereitet: selbstgemachte Grießbrei-Pancakes mit Kokoschips, süßem Erdbeer-Joghurt, Dr. Oetker Vitalis Kraftfutter Schoko* und frischen Erdbeeren. Die Pancakes schmecken sowohl warm als auch kalt. Die Zutaten reichen locker für zwei Portionen oder eben eine besonders große. Dann dürft ihr direkt ein paar warme Grießbrei-Pancakes aus der Pfanne naschen und habt noch genug übrig für euren Lunch am nächsten Tag.

Man nehme

  • 250 ml Vollmilch
  • 80 g Grieß
  • 1 Päckchen (Bourbon) Vanillezucker
  • 30 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Mascarpone (Zimmertemperatur)
  • 1 Prise Mehl
  • Rapsöl zum Anbraten
  • 80 g Skyr
  • 1 EL Erdbeerkonfitüre
  • Kokoschips
  • Erdbeeren
  • Dr. Oetker Vitalis Kraftfutter Schoko*

So wird's gemacht

  1. Milch unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen und Grieß, Vanillezucker und Zucker unterrühren. Alles noch einmal für eine Minute köcheln lassen und anschließend abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Skyr und Erdbeerkonfitüre verrühren und in die Lunchbox füllen. Kokoschips, Erdbeeren und Knusperkugeln ebenfalls in die Brotbox geben.
  3. Eier und Mascarpone verrühren. Grießbrei und eine Prise Mehl unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und jeweils eine kleine Portion des Pancake-Teiges von beiden Seiten anbraten. Tipp: Sollten die Pancakes doch zu groß geraten, können sie für die Lunchbox einfach halbiert werden.

Obstsalat mit einem Joghurt-Chili-Dressing und Pekannüssen

Eine fruchtige Lunchbox und damit eine volle Ladung Vitamine darf natürlich nicht fehlen. Sind die kleinen Mini-Kiwis nicht toll? Highlight des Obstsalates ist aber das Dressing: eine Mischung aus Joghurt, Rapsöl und einem Hauch Chili. Mit dabei sind auch Weintrauben, Pekannüsse und Dr. Oetker Vitalis Kraftfutter Cranberry*.

Man nehme

  • 2 Orange
  • 4 große Erdbeeren
  • 100 g Weintrauben
  • 1 kleine Banane
  • 3 EL Johannisbeeren
  • 5 Mini-Kiwis (oder eine kleine normalgroße Kiwi)
  • Spritzer Zitronensaft
  • 80 g Magermilchjoghurt
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 Messerspitze Chilipulver
  • Weintrauben
  • Pekannüsse
  • Dr. Oetker Vitalis Kraftfutter Cranberry*

So wird's gemacht

  1. Eine Orange schälen und klein schneiden. Erdbeeren, 100 g Weintrauben, Banane und Mini-Kiwis ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Alles vermischen. Die Johannisbeeren und einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen
  2. Die zweite Orange halbieren und den Saft auspressen. Den Saft mit Joghurt, Rapsöl und Chilipulver verrühren.
  3. Obstsalat, Joghurt-Chili-Dressing, restlichen Weintrauben, Pekannüsse und die Knusperkugeln in die Fächer der Lunchbox füllen.

 
Print Friendly, PDF & Email

Die Lunchbox bekommt ihr übrigens hier (Affiliate Link).

Nehmt ihr euch auch Essen mit zu Arbeit, Uni oder für Reisen? Und wenn ja, was landet bei euch in der Brotbox? Habt ihr noch weitere Tipps fernab von der langweiligen klassischen Käsestulle?

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Oetker. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Das Konzept und die Rezepte für diesen Beitrag stammen von mir.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*