Asiatischer Rotkohl-Karotten-Salat mit gebratenen Chinmi

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Bitte alle anschnallen, gleich heben wir ab. Ich nehme euch in meiner dreiteiligen Serie mit auf eine kleine Weltreise. In den ersten Stopp erreichen wir schon heute, die anderen beiden Destinationen verrate ich euch erst in den kommenden Wochen. Ein bisschen spannend muss es für euch bleiben. Unser erstes Reiseziel befindet sich in 9.000 Kilometer Entfernung: Japan – ein Land, das die meisten von uns wohl mit dem Kirschblütenfest und Origami verbinden. Die japanische Küche ist mit Sushi, Udon-Nudelsuppe oder Mochi aber auch nicht zu verachten.

Für unsere Reise nach Japan habe ich euch natürlich auch ein eigenes Rezept mitgebracht: einen asiatischer Rotkohl-Karotten-Salat mit Erdnuss-Sauce und knusprigen Tofu-Würfeln. Highlight des Gerichtes sind allerdings die gebratenen Chinmi mit Gemüse*. Die kleinen Teigtaschen von Steinhaus sind mit Karotten, Zucchini und Weißkohl gefüllt. Sehr praktisch: Die Chinmi in der Asia Snack Box sind bereits vorgegart und können auch direkt in der Mikrowelle erwärmt werden. Perfekt für die nächste Mittagspause, wenn es ‘mal schnell gehen muss! Ein Päckchen Sojasauce ist natürlich auch dabei. Für meinen japanischen Rotkohl-Karotten-Salat habe ich die Chinmi allerdings mit etwas Öl kurz in einer Pfanne angebraten. Das klappt auch wunderbar.

Man nehme für 2 Portionen

  • 2 Karotten
  • ½ halben kleinen Rotkohl
  • 1 Pak Choi
  • 150 g Tofu
  • etwas Erdnussöl
  • 1 EL Sojasauce
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Chili- und Paprikapulver, Ingwer
  • 1 EL Sesam + etwas Deko
  • 1 kleine Mango
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 1 bis 2 TL Sojasauce
  • Saft einer Halben Limette
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Chili-Schote
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Asia Snack Box 110g Gemüse von Steinhaus*

Print Friendly, PDF & Email

So wird's gemacht

  1. Karotten schälen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Zehn Minuten in leicht gesalzenem Wasser köcheln lassen. Kurz zur Seite stellen.
  2. Rotkohl und Pak Choi in sehr feine Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl für etwa fünf Minuten anbraten.
  3. Tofu würfeln und in Erdnussöl mit Gewürzen anbraten. Einen Schuss Sojasauce hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Chili- und Paprikapulver sowie Ingwer würzen. Tofu knusprig anbraten. Zum Schluss einen Esslöffel Sesam mit in die Pfanne geben und eine Minute bei niedriger Hitze mit anbraten.
  4. Eine kleine Mango schälen, halbieren und den Stein entfernen. Das Fruchtfleisch in Streifen schneiden.
  5. Alle Zutaten für den Salat vermengen.
  6. Erdnussbutter, Sojasauce und Limettensaft mischen. Knoblauchzehe durch eine Presse drücken und mit zum Dip geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Konsistenz sollte schön cremig sein. Eventuell noch etwas Erdnussbutter oder Limettensaft hinzufügen.
  7. Chili-Schote und Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Chili, Frühlingszwiebel und Chinmi kurz anbraten.
  8. Rotkohl-Karotten-Salat auf einen Teller geben und die angebratenen Chinmi daraufsetzen. Einen Klecks der Erdnuss-Sauce darübergeben und etwas Sesam über den Salat streuen. Itadakimasu! (= Guten Appetit)

 
Print Friendly, PDF & Email

Die Teigtaschen aus Japan gibt es von Steinhaus auch in einer Asia Frische Box mit der doppelten Menge – ideal für den großen Hunger oder für zwei Personen. Kleiner Tipp für Salatmuffel: Ihr könnt auch die Zutaten für die Erdnuss-Sauce verdoppeln. Nach dem Anbraten der Chinmi gebt ihr die Sauce mit in die Pfanne und habt auch ein tolles Gericht.

Ich bin gespannt, wie euch der erste Teil meiner kulinarischen Weltreise gefällt. Schon bald geht es weiter. Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß in Japan.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Steinhaus. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Das Rezept und das Konzept für diesen Beitrag stammen von mir.

One Comment

  1. Pingback: Rezept: Polnische Pierogi mit Pilzsauce - Frisch Verliebt Blog aus Berlin

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*