Weihnachtlicher Drink mit Sherry

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Heute in 14 Tagen ist der Weihnachtsabend bereits im vollen Gange. Wir sitzen gemütlich um den geschmückten Baum, unsere Bäuche sind gut gefüllt und der Weihnachtsmann hat sicher schon die ersten Geschenke vorbeigebracht. Währenddessen läuft leise im Hintergrund die liebste Weihnachts-Playlist. Was fehlt? Natürlich noch ein leckerer weihnachtlicher Drink in unserer Hand. Dafür habe ich eine Lösung oder besser gesagt das passende Rezept für euch parat. Im fünften und leider auch schon letzten Teil meiner Serie für ein entspanntes und stressfreies Weihnachtsfest habe ich einen köstlichen Drink mit Sherry entwickelt. Mit dem lässt sich der Heiligabend wunderbar ausklingen.

Die anderen vier Rezepte meines Specials habe ich euch weiter unten verlinkt.

Ich freue mich, euch heute ein Rezept mit einer ganz besonderen Zutat vorzustellen: Sherry. Auch wenn ich mir aus Trends nicht viel mache, so komme ich als Foodfotografin und Rezeptentwicklerin da natürlich nicht vorbei. Nach Gin sollen Korn und Sherry in der nächsten Zeit sehr beliebt werden. Sherry hat übrigens nichts mit dem englischen Begriff “Cherry” zu tun. Bei Sherry mit S handelt es sich um einen verstärkten Wein aus Andalusiens. Nur Weine aus dieser Region dürfen den Namen Sherry tragen. Er wird aus weißen Trauben hergestellt und gehört zu den Likörweinen. Bei Sherry gilt übrigens die Faustregel: Je heller ein Sherry ist, umso trockner schmeckt er. Je dunkler er ist, desto lieblicher schmeckt der Sherry. Für meinen weihnachtlichen Drink habe ich den Sherry mit dem Namen Cristina Medium Dry von González Byass* verwendet.

González Byass stellt neben Sherry auch noch Weiß- und Rotwein, Vermouth und Rosé her. Im Sortiment findet ihr aber auch Spirituosen wie Gin, Whiskey und Brandy.

Der von mir ausgewählte Sherry – der Cristina Medium Dry – hat eine sehr warme und glänzende Bernsteinfarbe und riecht sehr angenehm nach Gewürzen, Rosinen, Feigen und Eichenholz. Geschmacklich ist der Sherry sehr fruchtig und kann auch pur zu einem Dessert oder einer kräftigen Käseplatte getrunken werden. Für meinen weihnachtlichen Drink habe ich ihn mit Apfel und Granatapfel kombiniert. Das Rezept verrate ich euch natürlich:

Man nehme pro Glas

  • 1 EL Cranberries (frisch oder gefroren)
  • sehr kleines Stück Filet einer Orange
  • Eiswürfel
  • 60 ml Sherry (zum Beispiel Cristina Medium von González Byass*)
  • 30 ml Wodka
  • 120 ml Apfelwein
  • 130 ml Sprudelwasser

So wird's gemacht

  1. Einen Esslöffel Cranberries, ein sehr kleines Stück Orangenfilet und zwei kleine Eiswürfel in ein Glas geben.
  2. Sherry, Wodka und Apfelwein in einen Shaker geben und kurz schütteln.
  3. In ein Glas geben und mit Sprudelwasser aufgießen. Cheers!

 
Print Friendly, PDF & Email

Auf dem oberen Foto könnt ihr noch einmal sehen, wie der Sherry pur aussieht. Die Farbe erinnert an Bernsteine und ändert je nach Lichteinfall seine Braun-Gold-Ton.

Hier findet ihr übrigens die anderen vier Teile meines Weihnachtsmenüs:

Welcome Drink: weihnachtlicher Aperitif

Vorspeise: Wintersalat mit gebratenen Ziegenfrischkäse-Raviolo, karamellisiertem Kürbis und Orangen-Tahini-Dressing

Hauptgang: Rote-Bete-Risotto mit Ziegenfrischkäse-Creme und vegetarischen Frikadellen

Nachspeise: Spekulatiuseis mit Stolle, Schokoladencreme und Granatapfelkernen

Wie gefällt euch der letzte Teil meines festlichen Weihnachtsmenüs? 

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit González Byass. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Die Rezepte und Konzept für diesen Beitrag stammen von mir.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*