Gefüllter Butternut Kürbis mit Bulgur

* Dieser Beitrag enthält Werbung.

Hallo Herbst! Hallo meine geliebte Kürbiszeit! Ich liebe Kürbis als Suppe oder Aufstrich, im Salat, aus dem Ofen oder als Kuchen. Dafür verwende ich ausschließlich die Sorte Hokkaido, da dieser Kürbis nicht geschält werden muss. Die Kürbisfamilie ist aber natürlich viel größer. Für mein neues Rezept kam zum ersten Mal ein Butternut Kürbis zum Einsatz und ich habe ihn mit einem würzigen Bulgursalat gefüllt und anschließend überbacken. So habe ich mir auch das Schälen gespart, denn wenn das Kürbisfleisch gar und weich ist, kann es ganz einfach ausgekratzt werden – wie bei einer Ofenkartoffel. Trick 17!

Mein gefüllter Butternut Kürbis wird nach dem Backen mit Mais, Kichererbsen, Tomaten und Radieschen gepimpt. Das gibt dem Ganzen eine frische Note. Dazu serviere ich einen veganen Kräuterdip, den ich mit einem neuen Produkt von Simply V zubereitet habe: dem Frischegenuss. Dabei handelt es sich um eine rein pflanzliche Quark-Alternative, die reich an Mandelprotein und ungesüßt ist sowie ohne Palmöl und Soja auskommt. Der Frischegenuss ist erst seit wenigen Wochen auf dem Markt und es gibt ihn in den Sorten Cremig und Leicht. Ich bin schon seit vielen Jahren ein großer Fan von Simply V. Die Genießerscheiben und den Streichgenuss (am liebsten in der Sorte bunte Paprika) esse ich gerne auf dem Brot. Der Frischegenuss ist aber auch super für Dips oder selbst gemachte Pancakes. Den Reibegenuss benutze ich zum Überbacken von Aufläufen und für Pizza. Und der Pastagenuss kommt bei mir über jede Veggie-Bolognese, ist aber auch super zum Panieren geeignet. Mit meinem gefüllten und überbackenen Kürbis habe ich auf jeden Fall ein neues Lieblingsrezept mit Simply V gefunden.

Man nehme für zwei Portionen bzw. einen Butternut Kürbis

  • 1 Butternut Kürbis
  • etwas Rapsöl
  • 300 g Bulgur
  • 2 TL Tomatenmark
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Packung Reibegenuss von Simply V
  • 100 g Cherry Tomaten
  • 6 Radieschen
  • 1 Stange Lauch
  • 4 EL Mais
  • 50 g Kichererbsen
  • 1 Packung Frischegenuss Cremig von Simply V
  • frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)

So wird's gemacht

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Butternut Kürbis waschen und halbieren. Die Kerne entfernen. Mit einem Messer wird das Fruchtfleisch der beiden Kürbis-Hälften kreuzweise eingeschnitten und mit etwas Olivenöl bestrichen. Die beiden Hälften mit der angeschnittenen Seite nach oben bei 30 Grad im Ofen garen.
  3. In der Zwischenzeit den Bulgur, das Tomatenmark und die Gewürze verrühren, mit heißem Wasser aufgießen und zugedeckt für etwa 15 Minuten stehen lassen. Danach den Bulgur mit einem Esslöffel auflockern und einen Esslöffel Olivenöl und zwei Esslöffel vom Frischegenuss unterrühren.
  4. Den gegarten Kürbis aus dem Ofen nehmen und mit einem Esslöffel etwas Fruchtfleisch herauskratzen und unter den Bulgur rühren. Kräftig würzen.
  5. Die Kürbis-Hälften mit dem Bulgur füllen, mit etwas Reibegenuss bestreuen und für weitere 15 Minuten im Ofen backen.
  6. Tomaten und die Hälfte des Lauchs in feine Ringe schneiden. Die Radieschen putzen und grob hacken.
  7. Für den Kräuterdip: Frische Kräuter hacken, mit dem Frischegenuss verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Eventuell noch etwas Olivenöl unterrühren.
  8. Den gefüllten Kürbis mit Tomaten, Lauch, Radieschen, Mais, Kichererbsen und frischen Kräutern belegen und den Kräuterdip dazu servieren.

 
Print Friendly, PDF & Email

Noch mehr Lust auf Kürbis? Wie wäre es dann mit einer leckeren Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer? Oder einem Wintersalat mit gebratenen Raviolo, karamellisiertem Kürbis und Orangen-Tahini-Dressing? Ich empfehle euch auch meine herzhaften Kürbis Pancakes. Und wenn ihr satt seid, könnt ihr euch an meinem DIY versuchen und eine Vase aus einem Kürbis basteln.

Eure Anne ♡

* Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Simply V. Meine Meinung bleibt davon wie immer unberührt. Das Rezept und das Konzept für diesen Beitrag stammen von mir.

One Comment

  1. Pingback: Rezept: Veganes Stollen Konfekt - Frisch Verliebt - Blog aus Berlin

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*