Fruchtiges Himbeer Sorbet ohne Eismaschine

Himbeeren_Sorbet_Frisch_Verliebt_1

Mein geliebter Blog ist aus dem Winter- Sommerschlaf erwacht. Und nein, ich lag tatsächlich die letzten Wochen weder am See noch habe ich mir den Bauch mit Tonnen von Eis vollgeschlagen. Tatsächlich hatte mich „nur“ das ganze normale Leben fest im Griff. Damit ist nun Schluss. Denn ein Leben ohne Bloggen ist möglich, aber sinnlos. Das unterschreibe ich sofort.

Himbeeren_Sorbet_Frisch_Verliebt_3

Zur Feier des Tages spendiere ich euch eine kühle Erfrischung, die ganz ohne Eismaschine auskommt, dafür kalorienarm, vegan und trotzdem oberlecker ist. Das Rezept besteht aus zwei Zutaten – genau, ihr habt richtig gelesen. Ich habe keine Zutat vergessen. Das Rezept ist wirklich so einfach. Überzeugt? Überzeugt! Weitere Sommer-Rezepte verrate ich euch übrigens am Ende des Posts. Also dran bleiben.

Himbeeren_Sorbet_Frisch_Verliebt_2

Man nehme (für etwa 1 Liter Sorbet)

  • 1,5 kg Himbeeren (gefroren, die frischen sind viel zu schade zum Pürieren)
  • etwa 3 EL Agavendicksaft (alternativ: Zucker, Honig)

Himbeeren_Sorbet_Frisch_Verliebt_4

So wird's gemacht

  1. Himbeeren auftauen lassen.
  2. Anschließend die Himbeeren zusammen mit dem Agavendicksaft sehr fein pürieren und durch ein großes Sieb geben.
  3. Pürierte Himbeeren in eine große Schüssel, Auflaufform, Backform oder ähnliches geben und für fünf Stunden in den Gefrierschrank stellen. Die Dauer richtet sich nach eurem Gefäß. Je nach Größe und Material kann die Dauer abweichen.


Himbeeren_Sorbet_Frisch_Verliebt_5

Tipp: Vor dem Servieren könnt ihr das Sorbet problemlos 30 Minuten vorher rausstellen. Wenn das Sorbet etwas angetaut ist, könnt ihr leichter Kugeln mit einem Eisportionierer formen.

Seid ihr auf der Suche nach weiteren erfrischenden Sommer-Rezepten? Ich habe noch ein paar Ideen in petto. Ihr wollt statt einem Sorbet lieber ein richtiges Eis ausprobieren? Ihr habt aber keine Eismaschine? Dieses Bananen-Mango-Eis und Himbeer-Haferflocken-Eis funktioniert ganz problemlos ohne Maschine. Euren Koffein-Kick holt ich euch mit dem besten selbstgemachten Eiskaffee. Darf es ein bisschen alkoholisch sein? Dann habe ich für euch eine kalorienarme Variante für Piña Colada. Für alle, die eine Erfrischung ganz ohne Schwipps suchen, hier findet hier meinen ultimativen Sommerdrink vom letzten Jahr. Viel Spaß beim Ausprobieren, Naschen und Genießen!

Liebste Grüße
eure Anne ♡

8 Kommentare

  1. Das Sorbet hat eine tolle Farbe! Ich habe dieses Jahr auch schon gaaanz viele Eisrezepte vorgestellt, aber bei der Hitze hat man ja auch keine Lust den Backofen anzumachen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

  2. Hmm Himbeersorbet ist wirklich eine tolle Sache. Die frischen Himbeeren finde ich für sowas auch viel zu schade 😉
    Liebe Grüße,
    Jana

  3. Oh ich liebe Himbeersorbet! Super lecker und vor allem so erfrischend bei den sommerlichen Temperaturen.
    Deine Bilder finde ich auch super schön – vor allem das mit der Tüte.

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  4. Hm, sieht das lecker aus, wunderbar!
    Liebe Grüße

  5. Oh, lecker!
    Mit gefrorenen Himbeeren find ichs ganz toll, denn die Frischen sind wirklich immer schneller verputzt als dass ich sie pürieren könnte 😀

  6. Das sieht super lecker aus 🙂
    Auch wenn ich schon viel mit selbstgemachtem Eis rumexperimentiert habe, Sorbet habe ich bisher noch nicht gezaubert. Sollte ich vielleicht bald mal ausprobieren!

    Sonnige Grüße, Ulli von turnschuhverliebt

  7. Liebe Anne, das Sorbet klingt wirklich fantastisch. Kannst Du mir noch verraten, woher Du diesen schönen Aufbewahrungsbehälter hast? 🙂

  8. Sehr schöne Bilder und leichter gehts wohl wirklich nicht . Habe ich schon mehrmals ausprobiert und bin mehr als begeistert.
    Vielen Dank !
    LG Maren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*